Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:

Aktuelles

9. Dezember 2019

OSG I und OSG II Tabellenführer

Unser Team in der Schachbundesliga gewann gestern mit 5,5:2,5 gegen den SV Mülheim Nord und übernahm dadurch die Tabellenspitze von Reisepartner Deizisau, die gegen die SG Solingen mit 3,5:4,5 unterlagen. Ein ausführlicher Bericht zum Bundesliga-Wochenende im Kulturhaus LA8 folgt.

In der 2. Bundesliga Süd steht unser Team nach einem 6:2 gegen den SV Worms 1878 ebenfalls an der Tabellenspitze. Topscorer mit zwei Siegen aus zwei Partien waren an diesem Wochenende GM Yannick Gozzoli, GM Bilel Bellahcene, GM Jean-Noel Riff und IM Julian Martin. (Patrick Bittner)


7. Dezember 2019

Siege für OSG I und OSG II

Im Kristallsaal im Kulturhaus LA8 in Baden-Baden kam es heute in der Schachbundesliga zu dem Duell mit unserem Dauerrivalen um die Deutsche Meisterschaft, die SG Solingen, die etwas unerwartet mit 0:4 Punkte in die Saison gestartet sind. Nach einem 6-stündigen Kampf konnten wir uns mit 5,5:2,5 durchsetzen. Siege steuerten Radoslaw Wojtaszek, Etienne Bacrot und Jan Gustafsson bei. Im Parallelspiel siegte unser Reisepartner, die SF Deizisau, gegen den SV Mülheim Nord mit 6,5:1,5 und übernahm damit die Tabellenführung aufgrund des besseren Brettpunkteverhältnisses. Ebenfalls noch ohne Punktverlust ist der SV Werder Bremen nach einem knappen 4,5:3,5 gegen die SG Speyer-Schwegenheim.

Im Spiegelsaal hatte unsere Bundesligareserve in der 2. Bundesliga Süd die SF Neuberg zu Gast und bleibt nach einem souveränen 7:1 weiter ohne Punktverlust. Unser Reisepartner, der SC Emmendingen, gewann ebenfalls mit 7:1 gegen den SV Worms 1878.

Am Sonntag geht es ab 10.00 Uhr in der LA8 weiter mit den Paarungen:

SV Mülheim Nord – OSG Baden-Baden und SG Solingen – SF Deizisau
SV Worms 1878 – OSG Baden-Baden II und SF Neuberg – SC Emmendingen

Der Eintritt ist frei, Zuschauer sind herzlich willkommen. (Patrick Bittner)


4. Dezember 2019

Heimspiele in der Schachbundesliga

Wird er gegen seinen Ex-Verein Solingen spielen?
Richard Rapport.

Der Spitzenreiter als Gastgeber: Im Kulturhaus LA8 empfängt Titelverteidiger OSG Baden-Baden an diesem Wochenende  den derzeitigen Tabellenzwölften, SG Solingen (Samstag ab 14.00 Uhr), und den Tabellennachbarn auf dem elften Platz, SV Mühlheim-Nord (Sonntag ab 10.00 Uhr).  „Wie bitte?“  – so mag sich der Schachfan verwundert fragen, der den Bundesligastart vor vierzehn Tagen vielleicht verpasst hat, „Solingen so weit unten?“ Der Verein, der bisher stets als Dauer-Rivale der Kurstädter bezeichnet wurde, als zwölfmaliger deutscher Rekordmeister, bis die OSG mit ihrem dreizehnten Titel in der letzten Saison vorbeizog?

Klar ist: Die aktuellen Tabellenstände besagen nach der erst zwei Runden jungen Saison noch nicht viel, aber eine faustdicke Überraschung war es dennoch, dass die Großmeister aus der Klingenstadt mit zwei knappen Niederlagen in die Saison gestartet sind, sogar gegen einen Aufsteiger, den SV Lingen. Die in den letzten Jahren auf annähernd gleich hohem Niveau agierenden Stars der Ooser Schachgesellschaft werden sich aber kaum mit der Frage beschäftigen können, ob sich die Kurve der SG Solingen etwa nach unten neigt. Sie werden alle Kraft zusammennehmen müssen, um den vor zwei Jahren in einem dramatischen Stichkampf um die deutsche Meisterschaft knapp geschlagenen und in der letzten Saison auf den dritten Platz verwiesenen „Dauer-Rivalen“ erneut auf Distanz zu halten.  Der Sonntags-Gegner, Mühlheim -Nord, in der vergangenen Saison mit 6:2 deklassiert, scheint die vergleichsweise niedrigere Hürde zu sein. Mit dem Druck der Favoritenrolle weiß man an der Oos umzugehen; das haben die Denkstrategen des nunmehr alleinigen Rekordmeisters Baden-Baden schon oft bewiesen.
Für Zuschauer in der LA 8 ist der Eintritt frei. Außerdem werden die Spiele live auf www.schachbundesliga.de übertragen.
(Walter Siemon)


2. Dezember 2019

Neuer Kinder-Schachkurs ab Januar 2020

Lerne wie man Schach spielt!

Bildung durch Spielen: Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Schachspielen Fähigkeiten wie Konzentration, logisches Denken, Zielgerichtet-Sein aber auch die Kreativität fördert.
Gerade den Jüngsten, den 5- bis 11-Jährigen, bietet die OSG Baden-Baden mit Sitz im Kulturhaus LA8 in der Lichtentaler Allee 8 einen Kurs an, um Grundregeln im Schach zu erwerben und darüber hinaus die ersten Schritte hin zum Königsdiplom zu machen.
Das Ziel: Nach den 8 Trainingstagen, immer montags ab 16.30 Uhr, sollen die Kinder besser Schach spielen können als ihre Eltern.
Wer sein Kind anmelden möchte, kann dies direkt beim Vorsitzenden der OSG Baden-Baden, Patrick Bittner, unter vorstand-osg@web.de oder telefonisch unter 07221-9914466 (abends ab 19.00 Uhr) tun.
Für die 8 Trainingseinheiten bezahlen die Kinder 50 Euro. Der Kurs dauert jeweils anderthalb Stunden und findet im Baden-Badener Kulturhaus LA8 (Schachzentrum) in der Lichtentaler Allee 8 statt.
Den Kinder-Schachkurs leitet Laura Sentef, C-Trainerin des Deutschen Schachbundes.

Termine:
8 Einheiten von 16.30 bis 18.00 Uhr: am 13.01., 20.01., 27.01., 03.02., 17.02., 02.03., 09.03.,16.03.

Eine Mitgliedschaft im Schachverein OSG Baden-Baden 1922 e.V. ist nicht nötig.


25. November 2019

Bericht Mittelbadische Einzel-Meisterschaften Gernsbach 23.+24.11.2019

Die Sieger

Am Wochenende fanden die mittelbadischen Einzelmeisterschaften in allen Altersklassen in Gernsbach statt. Nach dem hervorragenden Ergebnis im letzten Jahr hatte ich die Befürchtung, dass das kaum zu toppen sein würde. Und hier ein ganz, ganz großes Danke an alle Eltern und alle Kinder und Jugendlichen, die es möglich machten: Wir haben das Ergebnis noch mal deutlich verbessert!
Allein die Anzahl der teilnehmenden OSG Spieler war beeindruckend und ist noch mal ein Sonderlob wert! Von insgesamt 67 Teilnehmern waren 19 (!) von der OSG Baden-Baden! Eine wirklich absolut beachtliche Zahl, auch die Veranstalter waren begeistert und haben sich noch mal extra bei mir bedankt, da sie zwischendurch befürchten mussten, dass es nicht mal 50 Teilnehmer gibt.
Für die OSG waren am Start: Alexander Doll, Richard Martin, Edward Schneider, David Stankovic, Johanna Heidemann, Malte Heidemann, Anna Schneider, Carlos Neves, Mery Nanthivarman, Alexander Margolin, Paul Stake, Johann Stake, Jan Gukenheimer, Venera Nanthivarman, Nikita Ivanov, Lucas Stummvoll, Samuel Warken, Alexandre Nanthivarman und Gabriel Cretu. Mehr… »


24. November 2019

Schachbundesliga: Sieg gegen Dresden

Heute gewann unser Team mit 6:2 gegen den USV TU Dresden. Siege erzielten Michael Adams, Hou Yifan, Rustam Kasimdzhanov, Sergej Movsesian und Jan Gustafsson. Neben uns sind die Mannschaften aus Deizisau, Hockenheim, Hamburg und Bremen noch ohne Punktverlust. Die SG Solingen, wie jede Saison ein Meisterschaftskandidat, verlor beide Kämpfe knapp mit 3,5:4,5 gegen den SV Werder Bremer und etwas überraschend gegen den starken Aufsteiger SV Lingen. Die Solinger sind unsere Gäste am 07.12. ab 14.00 Uhr im Kulturhaus LA8 in Baden-Baden, am 08.12. ab 10.00 Uhr wird der SV Mülheim Nord unser Gegner sein. Die Mülheimer spielten zum Auftakt 4:4 gegen den SV Lingen und verloren 3:5 gegen den SV Werder Bremen. Zuschauer sind im Dezember herzlich willkommen, der Eintritt ist frei. (Patrick Bittner)


23. November 2019

Schachbundesliga: Erfolgreicher Start für die OSG

Später als in den vergangen Jahren startete heute die Schachbundesliga in die neue Saison. Erster Gegner beim Spielort in Deizisau waren die SF Berlin. Unser Team gewann sicher mit 5,5:2,5. Siege steuerten Maxime Vachier-Lagrave, Richard Rapport, Hou Yifan und Rustam Kasimdzhanov bei. Morgen geht es ab 10.00 Uhr gegen den USV TU Dresden, der heute im Parallelspiel gegen die SF Deizisau mit 2,5:5,5 verlor. (Patrick Bittner)

Link zur Live-Übertragung:
https://schachbundesliga.de/liveportal


19. November 2019

Treffen auf dem Weihnachtsmarkt Baden-Baden für alle Mitglieder

Liebes Mitglied der OSG Baden-Baden,
wir gehen neue Wege und wollen uns in diesem Jahr anstatt bei einer Weihnachtsfeier in der LA8 gemeinsam auf dem Weihnachtsmarkt in Baden-Baden treffen.
Wann:       Freitag, den 29.11.
Uhrzeit:     ab 17.45 Uhr
Wo:          Treffpunkt  an der Konzertmuschel auf dem Weihnachtsmarkt, ab 18.00 Uhr gibt dort der bekannte Gospelchor  “Golden Harps” ein kostenloses Konzert
Wir laden Sie mit Ihren Kindern ein zu einem Getränk und einer Bratwurst oder Pommes ein. 
Das ganze ist ungezwungen, wir unterhalten uns, lauschen der Musik oder gehen zusammen über den Weihnachtsmarkt, jeder wie er will. 
Eine Voranmeldung ist nicht nötig, einfach an dem Freitag vorbeikommen.  Wir freuen uns auf Sie! 

Viele Grüße
Patrick Bittner
1.Vorsitzender OSG Baden-Baden 1922 e.V.


19. November 2019

Mittelbadische U10 Mannschaftsmeisterschaften in Baden-Baden

Strahlende Sieger

Am 16.11.2019 fanden bei uns die mittelbadischen U10 Meisterschaften statt. Für die OSG spielten Lucas Stummvoll, Nikita Ivanov, Samuel Warken und Gabriel Cretu. Neben Baden-Baden fanden sich noch die Mannschaften von Bühlertal und Rastatt ein und es wurde pünktlich um 10.00 Uhr gestartet. Bei nur drei Mannschaften spielten wir doppelrundig, um möglichst einen klaren Sieger zu erspielen.
Die Hinrunde zeigte bereits spannende Kämpfe und es war schnell klar, dass Baden-Baden und Bühlertal den Sieger unter sich ausmachen würden. Beide Teams schlugen Rastatt mit 4:0 und wir konnten Bühlertal mit 3:1 bezwingen. Die Rückrunde lief genau andersherum und Bühlertal schlug unsere Jungs mit 2,5-1,5. Am Ende mussten die Brettpunkte entscheiden und unser letztes Spiel gegen Rastatt musste die Entscheidung bringen. Die allerletzte Partie an Brett 1 brachte endlich den ersten Brettpunkt für die wacker kämpfenden Rastatter, bedeutete zeitgleich aber auch, dass Baden-Baden durch das 3:1 gegen Rastatt nun an Mannschaftspunkten und Brettpunkten gleich mit Bühlertal war! Somit sollte ein Stichkampf die Entscheidung bringen, doch auch dieser endete mit 2:2 nach hartem Kampf.
Daraufhin beschlossen wir salomonisch zwei erste Plätze zu vergeben, da einfach beide Mannschaften sich den ersten Platz verdient hatten.
Das Endergebnis:
1.-2. OSG Baden-Baden       6:2 MP, 11,5 BP.
1.-2. Bühlertal                       6:2 MP, 11,5 BP
3. Rastatt                                0:8 MP,   1    BP

Ein großes Lob an unser Brett 4 Gabriel Cretu, er gewann alle seine 5 Spiele und sicherte uns den geteilten 1. Platz ebenso wie das Brett 3 von Bühlertal Linus Geiges für sein Team, der ebenfalls alle 5 Spiele gewann!
Meine absolute Hochachtung hat sich jedoch besonders das Team von Rastatt verdient. Obwohl alle Kämpfe verloren wurden und erst im letzten Spiel überhaupt eine Partie gewonnen wurde, gab es keine Tränen, keinerlei Beschwerden oder Klagen und in jedem Spiel haben sie alles gegeben, als ob es um Platz 1 bei einer deutschen Meisterschaft geht! Wirklich ein großes Danke sowohl für den Mut teilzunehmen, als auch für die superfaire Einstellung der Kinder, hier können sich viele Mannschaften was davon abschneiden!
(Rolf Schlindwein)


12. November 2019

Schachspieler von der Oos mit erfolgreichem Wochenende

In der Verbandsliga Süd konnte unsere 4.Mannschaft die Tabellenführung mit einem hart umkämpften 5:3 Sieg gegen die Schachfreunde Gottmadingen verteidigen. Siege steuerten der Internationale Meister Rolf Schlindwein, Dirk Becker, Jafar Mohebbi und unser 14-jähriges Jungtalent Leon Wu bei.

Den ersten Saisonsieg feierte unsere 5. Mannschaft, ebenfalls in der Verbandsliga Süd. Gegen die erfahrene und nominell überlegene Mannschaft aus Heitersheim wurde ein souveräner 5,5:2,5 herausgespielt. Unsere U14-Weltmeisterschaftsteilnehmerin Rebecca Doll erspielte einen schönen positionellen Sieg. Auch ihr Vater Stefan Doll und Thomas Bittner siegten nach spannenden Partien.

Weiter im vorderen Tabellendrittel befindet sich unsere 6. Mannschaft in der Bereichsliga Süd durch ein leistungerechtes 4:4 in Sasbach.

Unter die Räder kam dagegen unser Team in der Bezirksklasse. Gegen den Top-Meisterschaftsfavoriten SK Ottenau, der von der Aufstellung her ein bis Klassen höher anzusiedeln ist, war außer einem Remis durch unseren Neuzugang Horst Gehring nichts zu holen, und der Mannschaftskampf ging mit 0,5:7,5 verloren. Dennoch sollte der Klassenerhalt für unser Team erreichbar sein.

Auf Meisterkurs befindet sich unsere 8. Mannschaft in der Kreisklasse I. Gegen Ötigheim III gewann man verdient mit 4:2 und ist weiter Tabellenführer.

In der Kinderliga gab es einen Sieg und ein Unentschieden für unsere Teams.
(Patrick Bittner)


6. November 2019

Viertes Helmut Reefschläger Gedächtnisturnier mit Rekordbeteiligung

Patrick Bittner mit den Siegern

Das diesjährige Schnellschachturnier zu Ehren und zum Gedenken unseres Jugendtrainers und Zweitbundesliga -Spielers Dr. Helmut Reefschläger, der am 03. Dezember 2015 verstarb, sprengte alle bisherigen Teilnehmerzahlen.Waren die vorhandenen 106 Plätze bereits im Vorfeld ausgebucht, fanden sich am Turniertag noch etliche unangemeldete Schachfreunde im Kristallsaal in der Lichtentaler Allee 8 in Baden-Baden ein, um mitzuspielen. Kurzfristig entschlossen wir uns,  niemanden heimzuschicken und richteten noch 2 Räume her, um allen Schachfreunden die Teilnahme ermöglichen zu können. Neben der OSG Baden-Baden stellten der SK Appenweier und unsere französischen Schachfreunde aus Bischwiller die meisten Teilnehmer.
So begann das Turnier leider etwas verspätet, aber nächstes Jahr werden wir für den erfreulichen Ansturm besser gerüstet sein. Nach einem Grußwort des 1. Vorsitzenden der OSG, Patrick Bittner, wurde das Turnier von den Musikstudierenden Silke und Dirk Becker mit einem Trompeten/Klavierstück eröffnet. Musik war eine große Leidenschaft von Helmut. Danach gab Schiedsrichter Bernhard Ast, der das Turnier wie immer umsichtig und ohne Zwischenfälle leitete, die erste Runde frei. Gespielt wurden insgesamt neun Runden mit dem Zeitmodus 12 Minuten + 5 Sekunden pro Zug.
Nach vier Runden war Mittagspause, in der sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Turnieres in unserem Vereinsheim mit Fleischkäseweck und Getränken stärken konnten. Wie jedes Jahr boten wir während es ganzen Turniers kostenlose, alkoholfreie Getränke und Snacks, Brezeln etc. an. Vor der 7. Runde luden wir alle volljährigen Teilnehmer zu einem Glas Wein ein, denn auch der Wein war eine Leidenschaft von Helmut.
Zum Turnierverlauf:
Von der ersten bis zur neunten Runde dominierte der ELO-Favorit, der schwedische Großmeister Evgeni Agrest von Alinsgas Schacksallskap, das Turnier. Er gab nur ein Remis gegen GM Philipp Schlosser (OSG Baden-Baden) ab, der am Ende den zweiten Platz mit 7 Punkten belegte. Dritter wurde Vorjahressieger GM Roland Schmaltz (OSG Baden-Baden) vor IM Vadim Chernov (SK Ladenburg). Bedanken möchten wir uns bei allen TeilnehmerInnen für Ihr faires und sportliches Verhalten und die gute Stimmumg während des gesamten Turniers,  und wir würden uns freuen, nächstes Jahr alle wieder bei uns begrüßen zu dürfen.
Die weiteren Preisträger:
Beste Dame: WIM Inna Agrest (Alinsgas Schacksallskap), Jugendpreis U20: FM Niklas Schmider, (OSG Baden-Baden), Altersgruppe Ü50: FM Vladimir Ivanov (Hannover 96), Altersgruppe Ü65: FM Wolfang Schmid (OSG Baden-Baden), ELO 0 -1400: Kenan Javadzadeh (OSG Baden-Baden), ELO 1401-1600: Benedikt Nied (SK Appenweier), ELO: 1601-1800: Timm Schneider (SK Appenweier), ELO 1801-2000: Daniel Fischer (vereinslos), ELO 2001-2200: Stefan Doll (OSG Baden-Baden)
Endergebnis: http://chess-results.com/tnr455329.aspx?lan=0&art=1&rd=9 
Galerie
(Patrick Bittner)


1. November 2019

4. Helmut Reefschläger Turnier ausgebucht

Einen Tag vor dem 4. Helmut Reefschläger in der LA8 in Baden-Baden müssen wir einen Anmeldestopp machen, denn die Saalkapazität mit 106 vorangemeldeten Spieler/-innen ist erreicht. Es existiert eine Nachrückerliste vor Ort, es besteht also die Möglichkeit bei Absagen noch ins Teilnehmerfeld zu rutschen.
Wir freuen uns auf den morgigen Tag und sind hocherfreut über die fantastische Resonanz mit Spielerinnen und Spielern aus acht Nationen, darunter 16 Titelträger/-innen.
Wir wünschen allen eine gute und sichere Anreise. (Patrick Bittner)
vorläufige Teilnehmerliste: http://chess-results.com/tnr455329.aspx?lan=0


21. Oktober 2019

OSG Baden-Baden mittelbadischer U14 Mannschaftsmeister!

Am 18.10.2019 fanden in Sasbach die U14 mittelbadischen Mannschaftsmeisterschaften statt. Für die OSG spielten Anna Schneider, Carlos Neves, Alexander Margolin und Paul Stake. Neben dem Ausrichter Sasbach nahmen noch Gernsbach und Vimbuch teil. Nach einem klaren 4:0 gegen Sasbach, gelang auch gegen Gernsbach ein 4:0 und dennoch brachte erst das letzte Spiel gegen Vimbuch die Entscheidung.
Bei einer Niederlage hätte Vimbuch uns Platz 1 noch stehlen können, jedoch blieb Alexander gegen einen wilden Angriff cool und nahm dem Gegner Stein um Stein weg und spätestens nach dem Damentausch war das 1:0 nur noch Formsache. Anna spielte an Brett 1 eine solide Partie, die zunächst ein wenig nach Remis aussah, konterte dann aber einen Bauernklau geschickt mit einem mehrzügigen Matt aus. Das 2:0 sicherte bereits die Meisterschaft, worüber ich sehr froh war, denn Carlos und Paul standen zeitweise doch sehr verdächtig. Durch das 0:2 jedoch offensichtlich geschockt oder zumindest beeindruckt, unterliefen beiden Gegnern dann aber noch größere Fehler und sowohl Paul als auch Carlos drehten ihre Partien.
Somit stand am Ende Platz 1 mit der Maximalausbeute von 6 Punkten und 12 Brettpunkten! Glückwunsch an das erfolgreiche Team! Platz 2 belegte Vimbuch mit 3:3 Mannschaftspunkten und 6 Brettpunkten vor Gernsbach mit ebenfalls 3:3 Punkten und 5,5 Brettpunkten. Die rote Laterne ging an das sehr junge Team von Sasbach, die jedoch wegen eines Ausfalls auch alle Partien nur mit 3 Spielern bestreiten konnten.
(IM Rolf Schlindwein)


21. Oktober 2019

Mittelbadischer Mannschaftspokal: Knapper 2,5:1,5 Sieg in Kuppenheim

Mal wieder kam es am vergangenen Freitag im Mittelbadischen Mannschaftspokal zum ewig jungen Duell gegen die Rochade Kuppenheim. Viele lange und harte Kämpfe wurden in den letzten Jahren in der Verbandsrunde und im Pokal gegeneinander ausgetragen, meistens mit dem besseren Ende für Kuppenheim.

Beide Mannschaften wiesen fast den gleichen DWZ-Schnitt auf. Wir gingen durch einen Sieg am Spitzenbrett von IM Rolf Schlindwein gegen Hubert Schuh in Führung. Dieses Spiel war hochtaktisch, Schuh opferte eine Figur für Gegenspiel, das aber nicht ausreichte und Rolf konnte im 25. Zug matt setzen. Jugendspieler Victor Schulz konnte seinen routinierten Gegner Routinier Ralf Gantner auskontern und stellte auf 2:0, ehe Simon Feißt ein sehr schönes Figurenopfer von Joachim Kick übersah und danach keine Chance mehr hatte, die Partie zu retten. Blieb zum Schluss noch die Partie von Vladimir Schulz gegen Patrick Karcher. Vladimir landete in einem eigentlich hoffnungslos verlorenen Turmendspiel mit einigen Minusbauern, kämpfte aber unverdrossen weiter und irgenwie schaffte er nach knapp sechs Stunden Spielzeit weit nach Mitternacht doch noch das remis und machte damit den 2,5:1,5 Mannschaftssieg klar. (Patrick Bittner)


1. Oktober 2019

Erfolgreiches Wochenende für die OSG

Überaus erfolgreich verlief der Saisonstart für die Herrenmannschaften drei bis acht der OSG Baden-Baden.In der Oberliga Baden gewann unsere dritte Mannschaft souverän mit 7:1 gegen den in stärkst möglicher Aufstellung angetretenen SC Dreiländereck. Aber auch OSG-Mannschaftsführer Jürgen Gersinska konnte die Bestbesetzung aufbieten, und so war es keine Überraschung  mehr, dass das Oktett von der Oos seiner  schon an den Wertungszahlen ablesbaren Favoritenrolle vollauf gerecht wurde. Die Neuzugänge Vadim Milov, Niklas Schmider und Andrei Trifan krönten ihren Einstand auf Anhieb mit Siegen. Die Niederlage von Großmeister Roland Schmaltz, der in einer spannenden Partie dem jugendlichen Talent Daniel Fischer unterlag, konnte die Mannschaft leicht verschmerzen.

Durch den letztjährigen Aufstieg der fünften Mannschaft in die Verbandsliga kam es gleich zum “Bruderduell” gegen die vierte Mannschaft der OSG Baden-Baden, die seit Jahren unter den besten Vier der Liga mitspielt. Durch krankheitsbedingte Ausfälle geschwächt, war die Fünfte von vornherein chancenlos, und nach langen, engen Partien behielt die Vierte mit 7,5:0,5 klar die Oberhand. Nur der Internationale Meister Rolf Schlindwein musste sich an Brett eins mit einem Remis gegen Fide-Meister und Neuzugang Mikko Kivisto zufrieden geben.Während Mannschaft vier das Feld zu Saisonstart erst einmal anführt, bleibt der fünften Mannschaft nur die rote Laterne, aber in der OSG ist man optimistisch, dass das Schlusslicht demnächst weitergereicht wird.

Der sechsten Mannschaft in der Bereichsliga Süd, um Mannschaftsführer Sigurd Weidauer, gelang zum Auftakt ein sicherer 5,5:2,5 Sieg gegen die SF Ötigheim2.

Als Aufsteiger in der Bezirksklasse erkämpfte sich die siebte Mannschaft, in der Mannschaftsführer Michael Ihle einen vollen Punkt beisteuern konnte, ein verdientes 4:4 in Muggensturm. Reiner Unterbusch rettete am Ende das Unentschieden, als er eine schlechte Stellung nach sechs Stunden noch zum Sieg umbog.

Die neu formierte achte Mannschaft in der Kreisklasse I gewann souverän mit 5:1 in Sasbach.

Ebenfalls begonnen hat die neu gegründete Kinderliga des Schachbezirks Mittelbaden. Hier startet die OSG mit vier Mannschaften, die unser Jugendkoordinator Rolf Schlindwein zusammenstellt und betreut. OSG 10 gewann gegen OSG 11 mit 3:1. (Walter Siemon/Patrick Bittner)