Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:

Aktuelles

29. März 2021

Aus für die OSG in den Playoffs beim Online-Europacup

Beim European Online Chess Club Cub ist die OSG in den Playoffs ausgeschieden. Nachdem wir gestern nur sehr glücklich die Vorrunde überstanden hatten, lief es heute überhaupt nicht für unser Team. Trotz Verstärkung von GM Maxime Vachier-Lagrave, der in der Vorrunde noch nicht zum Einsatz kam, reichte es in der Gruppe C nur zu einem enttäuschenden sechsten und damit letzten Platz. Allerdings trennten den Ersten, das russische Team Mednyi Vsadnik, und die OSG nur zwei Mannschaftspunkte, es ging also sehr eng zu. Die ersten drei Teams jeder Gruppe haben sich für sich für die Endrunde qualifiziert. Aus deutscher Sicht erfreulich ist das Weiterkommen der SF Deizisau und dem Hamburger SK, die damit am Dienstag und Mittwoch in der Finalrunde gegen acht weitere Teams um den Titel spielen. (Patrick Bittner)


26. März 2021

European Online Chess Club Cup: OSG Nummer eins der Setzliste

Am morgigen Samstag ab 14.30 Uhr startet der Online-Europacup der Vereine. Die OSG startet mit der Aufstellung GM Maxime Vachier-Lagrave, GM Richard Rapport, GM Etienne Bacrot, GM Alexei Shirov und GM Arkadij Naiditsch. Damit sind wir unter den 91 teilnehmenden Teams an Nummer eins der Setzliste. Weitere teilnehmende deutsche Teams sind: SF Deizisau, SV Hockenheim, SV Werder Bremen, Hamburger SK, SF Berlin, Doppelbauer Kiel und das Frauenbundesliga-Team aus Schwäbisch Hall.

Die Premiere des “European Online Chess Club Cup” wird vom 27. bis 31. März auf der Tornelo-Plattform gespielt. Gespielt wird Schnellschach 15 min. + 5 Sek. pro Zug mit Vorrunde, Playoffs und Endrunde.

Die Vereine sind in neun Gruppen eingeteilt und spielen zwei Tage lang ein Rundenturnier. Mindestens zwei Mannschaften pro Gruppe qualifizieren sich für die Playoffs am 29. März. Aus den Playoffs qualifizieren sich dann neun Mannschaften für das Finale. Dieses Finale wird am 30. und 31. März als Rundenturnier gespielt.

Eine zehnte Mannschaft ist vorab fürs Finale gesetzt: das Frauenteam von Cercle d’Echecs de Monte Carlo, Gewinner des Frauen-Europacups der Vereine. Eine Geste an den Schachclub Monte Carlo, der das Turnier zusammen mit der ECU unter der Schirmherrschaft von Prinz Albert II. organisiert. Eine Spielerin des Frauenteams aus Monte Carlo ist unsere OSG Spielerin und deutsche Nummer eins Elisabeth Pähtz. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und spannende Partien. (Patrick Bittner)


26. März 2021

Sieg bei der Lichess Zwischenrunde Mittelbaden

Nach fünf spannenden Runden gewann die OSG Baden-Baden die von Marcus Wormuth (kommisarischer Bezirksturnierleiter Mittelbadens) organisierte Lichess Zwischenrunde. Mit 9:1 Punkten in der Endtabelle verwiesen wir die SF Sasbach (8:2 Punkte) und den SC Bühlertal (7:3 Punkte) auf die Plätze zwei und drei. Für die OSG spielten GM Philipp Schlosser, FM Niklas Schmider, Simon Anton Feißt, Daniel Schmitt, Alaa Khalil und Carlos Neves. Herzlichen Glückwunsch an das Team! (Patrick Bittner)


25. Februar 2021

Wolfgang Grenke 70!

Unser Ehrenmitglied, Wolfgang Grenke, hat das siebzigste Lebensjahr vollendet! Wir gratulieren ihm herzlich und blicken dankbar auf die vielen Jahre seiner Verbundenheit mit uns und unserer Verbundenheit mit ihm zurück. Denn ohne ihn wäre die Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden 1922 e.v. nicht das geworden, was sie ist: der erfolgreichste Schachverein Deutschlands und einer der größten dazu. Vierzehn deutsche Meisterschaften in der Schachbundesliga und zwölf Titel bei den Frauen sprechen eine deutliche Sprache. Aber auch in der Breite ist der Verein hervorragend aufgestellt, durch nahezu alle Verbandsligaklassen hindurch und im Senioren- und vor allem Kinder- und Jugendbereich. Mit dem Spiellokal in der LA8 verfügt der Verein über eine schachliche Heimat.

Wie kam es zu alldem? Wolfgang Grenke, der Gründer der Grenke AG, entschied sich damals gemeinsam mit dem Vorstand, den Schachsport und somit die OSG zu fördern, da sich viele Aspekte des Schachs, wie z.B. das strategische Denken, mit der Firmenphilosophie deckten.

Der Schachsport und Wolfgang Grenke – auf vielen Ebenen und bei zahlreichen Events eine unauflösliche Verbindung. Möge es noch viele Jahre so bleiben!

Wolfgang Grenke (l.), Patrick Bittner (1. Vorsitzender, M.) Felix Magath(r.)

Wir wünschen ihm alle Zeit Gesundheit und Freude am Leben, besonders natürlich am Schach, das er auf beachtlichem Niveau zu spielen weiß, wie z. B. auch Felix Magath, der berühmte Fußballspieler, Coach, Manager und Schachfan erleben durfte.

Der Vorstand im Namen des Vereins und aller seiner Mitglieder


11. Januar 2021

Link zum morgigen Simultan mit IM Rolf Schlindwein

hier der Link zum Simultan am Dienstag, 12.01.2021 ab 18.30 Uhr:

https://lichess.org/simul/DriNNUJJ

(Patrick Bittner)


11. Januar 2021

GRENKE Chess Kids – Schachzentrum startet ersten deutschsprachigen Kinderschachkanal

GRENKE Chess Kids meets Faszination Schach mit GM Sebastian Siebrecht unter Schirmherrschaft des Weltklassejugendlichen und jüngsten Großmeister Deutschlands Vincent Keymer

Pünktlich zu Weihnachten gibt es ein besonderes Geschenk für alle Kinder, Groß und Klein. Großmeister Sebastian Siebrecht kommt mit seiner beliebten Erfolgstour „Faszination Schach“ interaktiv zu den Kindern nach Hause. Möglich macht dies die GRENKE Stiftung mit zahlreichen Partnern.

Um in Zeiten des Lockdowns nun allen Kindern in Deutschland, Österreich und der Schweiz die Möglichkeit zu eröffnen, Schach und die Begeisterung hautnah erleben zu können, hat sich nun ein starkes Team gebildet, welches die Freude am Schach auch online vermitteln möchte.

Initiator des Projektes ist der Schachorganisator Sven Noppes vom Schachzentrum Baden-Baden, der die Vision hat, 10.000+ Kinder online für das Schachspiel zu begeistern. Förderer des gemeinnützigen Projektes ist die GRENKE Stiftung mit Wolfgang Grenke. Nationalspielerin und Großmeisterin Hanna Marie Klek (Geschäftsführerin) und Fide-Meister und A-Trainer Christian Bossert (Vorsitzender des Schachzentrums Baden-Baden) zeichnen verantwortlich für das Gesamtkonzept. Die Chess Tigers um Hans-Walter Schmitt sorgen für weiterführenden Lernmaterialien. Das professionelle Video Marketing Team von E&R Solutions produzierte die Filme und die Digital First Agentur Dorfjungs sind mit einem wunderbaren Internetauftritt an Bord. 
Ziel ist es, Groß und Klein, ohne jegliche Vorkenntnisse, spielerisch, mit purer Begeisterung für das Schachspiel zu gewinnen. Faszination Schach.
Pressemitteilung 

Alle Videos sind auf dem GRENKE Chess Kids – YouTube-Kanal  kostenfrei zu sehen. Das erste Video ist bereits online und die nächsten Sendungen folgen in Abständen von wenigen Tagen.
Die Lektionen, Lehrmaterialien und viele weitere Informationen sind auf der Homepage www.faszinationschach.de  zu erleben. (Hanna Marie Klek)


4. Januar 2021

Online Simultan mit IM Rolf Schlindwein

Jeden Dienstag gibt unser Jugendkoordinator und Internationale Meister Rolf Schlindwein ab 18.30 Uhr ein Simultan auf lichess. Alle OSG Mitglieder, egal ob jung oder alt, sind eingeladen gegen Rolf anzutreten.
Hier der Link zum morgigen Turnier:
https://lichess.org/simul/rQEfyj1d
(Patrick Bittner)


4. Januar 2021

Frohes neues Jahr!

Die OSG Baden-Baden wünscht allen Schachfreundinnen und Schachfreunden mit Ihren Familien ein gutes und gesundes neues Jahr. (Patrick Bittner)


25. Dezember 2020

OSG-Weihnachtsblitzturnier am 26.12.2020 ab 15.00 Uhr

Die OSG lädt ihre Mitglieder morgen zu einem online-Weihnachtsblitzturnier auf lichess.org ein. Organisator ist Rolf Schlindwein, der auch einige Preise für die Erstplatzierten und Trostpreise in verschiedenen Kategorien ausgelobt hat.

Hier der Link zum Turnier:

Samstag 26.12.2020, 15.00 Uhr, 2 Stunden Blitzarena: https://lichess.org/tournament/9xIpzHdZ

Zeitmodus: 5 min. + 3 Sekunden

Falls der Link nicht funktioniert, dann einfach die Adresse in ein neues Browser-Fenster kopieren, dann klappt es. Wir wünschen allen viel Spaß und Erfolg!

Desweiteren bietet unser Jugendkoordinator IM Rolf Schlindwein immer Dienstags ab 18.30 Uhr ein Simultanturnier an, ebenfalls auf lichess.org. Dies hat bereits großen Anklang gefunden. Mehr Infos hierzu und den Link zum nächsten Turnier werden in den nächsten Tagen an dieser Stelle veröffentlicht. (Patrick Bittner)


25. Dezember 2020

Frohe Weihnachten!

Die OSG Baden-Baden wünscht allen Schachfreundinnen und Schachfreunden mit ihren Familien ein besinnliches, ruhiges und gesundes Weihnachtsfest und schöne Feiertage. (Patrick Bittner)


20. November 2020

Erfolgreiche OSG-ler beim Online-Länderturnier

Unsere Schachfreundinnen und Schachfreunde aus Sotschi (Russland) luden am vergangenen Sonntag Vereine von Partnerstädten aus aller Welt zu einem 9-rundigen Blitzturnier (5 min. + 3 Sek.) auf lichess ein. Insgesamt 91 Spielerinnen und Spieler aus Sotschi, Baden-Baden, Trabzon (Türkei), Rimini (Italien), Weihai (China), Cheltenham (England) und Pärnu (Estland) nahmen am Turnier teil.

Im Jugendturnier erreichte Antonia Ziegenfuß den 2. Platz. Im Erwachsenen-Turnier wurde Alaa Khalil ebenfalls Zweiter. Unseren herzlichen Glückwunsch an beide für diesen schönen Erfolg. Als Preis gab es eine Urkunde vom Ausrichter.

Wir freuen uns schon auf das nächste Turnier mit unseren internationalen Schachfreundinnen und Schachfreunde und bedanken uns bei Sotschi für die Einladung und Organisation. (Patrick Bittner)


30. Oktober 2020

Schließung der LA8 für den Trainings- und Spielbetrieb

Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, schließen wir die LA8 ab 02.11. bis mindestens einschließlich 30.11. für den Trainings- und Spielbetrieb. Dies betrifft alle schachlichen Aktivitäten wie Jugendtraining, Erwachsenentraining, Erwachsenenspieleabend und auch sonstige Kleinturniere, Schachtreffen, Einzeltrainingsmaßnahmen, Schachkurse usw. und gilt für alle Räume im ganzen Haus. Bitte bleiben Sie gesund! (Patrick Bittner)


21. Oktober 2020

Bericht Badische Mannschaftsmeisterschaft U12 Freiburg-Zähringen 10.10.2020

Blick in den Turniersaal

Nach mehrmaligem Verschieben fanden am Samstag, den 10.10.2020,  die U12 Meisterschaften im Zähringer Keller in Freiburg statt. Bedauerlicherweise hatten wir aufgrund von Corona Bedenken eine Absage, aber bis Donnerstag sah alles noch gut aus und zumindest kleine Außenseiterchancen rechnete ich mir noch aus. Leider schlug dann nicht Corona, aber die Schulgrippe richtig zu und nach einer Absage wegen Krankheit am Donnerstag, sowie einer weiteren am Freitag und einer finalen dritten Absage am Freitag Abend, standen wir am Samstag morgen dann leider nur mit drei Spielern da.

Die Chancen waren damit nahezu auf null gesunken, da wir mit einer ausgeglichenen Mannschaft an den Brettern 2-4 vor allem an Brett 4 wohl in jedem Kampf Favorit gewesen wären, während die anderen Teams vorne nominell besser aufgestellt waren. Als faire Spieler kämpften die Jungs zwar beherzt, aber die Last immer direkt 0-1 hinten zu liegen, war nicht aus dem Kopf zu bekommen. Hätten wir nur einige unserer klaren Gewinnstellungen gewonnen, dann wäre vielleicht Platz 3-4 möglich gewesen, aber am Ende blieb leider nur der letzte Platz, wobei zwei Ergebnisse falsch sind, in denen wir 1:3 bzw. 1:2 verloren haben, aber am Ende spielte das keine Rolle mehr.

Ich bedanke mich dennoch bei der tapferen Mannschaft mit Niklas Matz, Johann Stake und Valentin Krahtov, die alles versucht haben, um die OSG würdig zu vertreten. Zumindest haben wir nicht abgesagt und haben uns in einigen Partien auch Respekt verdient.
Die Ergebnisse: https://schachjugend-baden.de/bjmm-2020-u12/
(Rolf Schlindwein)


7. Oktober 2020

Bericht Badische Mannschaftsmeisterschaft Gruppe B U10 04.10.2020 in der LA8

SV Walldorf

Nachdem sich dieses Jahr kein Ausrichter für die U10 gefunden hat, versuchte man ein interessantes Konzept und zwar die Einteilung in 3 Gruppen mit jeweils 3-4 Mannschaften. Bei 3 Plätzen für die deutsche Meisterschaft konnte sich somit jeweils genau der 1. Platz qualifizieren. Als OSG Baden-Baden haben wir am Sonntag eine dieser Gruppen ausgerichtet, es handelte sich um eine Dreiergruppe zusammen mit den Mannschaften SC Ersingen und dem SV Walldorf.

Der SV Walldorf stellte mit Yuxuan Meng den aktuellen U10 badischen Einzelmeister mit DWZ 1.583 was wirklich beeindruckend ist, Brett 2 mit Enias Schirmer die Nummer 8 der badischen U10 Meisterschaft, aber mit einer DWZ von 1.365 auch unter den Topp 5 Spielern Badens in dieser Altersklasse. Und Brett 3 Ilia Vinogradov ist 3. der badischen U8 Einzelmeisterschaft und belegte den 9. Platz bei der Europameisterschaft und mit 1.126 DWZ immer noch nominell besser als jeder unserer Jungs. Lediglich Brett 4 Alexander Wenhao Shen fiel mit 749 DWZ ein wenig ab, an diesem Brett würden wir Favorit sein, aber klarer Gesamtfavorit: SV Walldorf

Kurz nach 10.00 Uhr waren alle Spieler pünktlich da, das Team um Walldorf mit ihrem Betreuer Günther Baust und das Team um Ersingen mit Jutta Kühnel als Betreuerin. Die Auslosung wurde uns vorgegeben und so startete der Wettkampf mit Ersingen-Walldorf. Ersingen spielte mit Ben Anderson, Nils Lutzweiler, Zhou Bai und Emil Weise, einem sehr jungen Team, bei dem nur Brett 1 bereits eine DWZ Zahl aufweisen konnte. Aber trotz Außenseiterrolle wurde wacker gekämpft und Brett 4 spielte mit über 80 Zügen und unter Ausnutzung der vollen Bedenkzeit die längste Partie aller Runden. Trotz Mehrfigur im Endspiel reichte es am Ende aber nicht ganz und so stand ein 4-0 für Walldorf zu Buche.

Unser Team spielte mit Gabriel Cretu, Lucas Stummvoll, Nikita Ivanov und Samuel Warken. Die lange Pause bis zum ersten Spiel war nicht optimal für uns und gerade Nikita war mit dem Kopf noch überhaupt nicht bei der Sache. Nach knapp 10 Minuten hatte eine Springergabel erst einen Turm gekostet und der freche Springer gab dann sogar noch eine Gabel gegen die Dame, worauf er zu Recht aufgab und wir 0-1 hinten lagen. Gabriel hatte etwas Glück, Lucas spielte stark und Samuel behielt in einer langen Partie die Oberhand, so dass wir den Kampf zu einem 3:1 Sieg drehen konnten.

Der letzte Kampf musste also die Entscheidung bringen, wer zur deutschen Meisterschaft fahren darf. Durch die besseren Brettpunkte hatte Walldorf den Vorteil, dass ihnen ein 2-2 reichen würde. Ich schwor meine Jungs ein und es begann ein harter Kampf. Die vielleicht beste Partie des Tages spielte hier Nikita, er hatte mit Schwarz erst etwas Raumvorteil, dann eine offene Linie, dann einen Freibauern und so erarbeitete er sich nach und nach eine Gewinnstellung, was voll und ganz für die schlechte 1. Runde entschädigte! Gabriel verteidigte sich wacker fast 30 Züge lang, aber sein erfahrener Gegner trickste ihn geschickt aus und es stand 0-1. Lucas spielte etwas zu passiv und sein Gegner nutze das gnadenlos zu einem Mattangriff aus, der Lucas eine Figur kostete. Die Stellung war danach nicht mehr zu halten und es stand 0-2. Nikita brachte danach seinen Freibauer bis zur Umwandlung und gewann entscheidendes Material, wirklich tolle Partie und das 1-2. Samuels Partie war ein wildes Hin- und Her, ich glaube nicht, dass ich je eine Partie gesehen habe, in der alle 4 Türme durch Springergabeln verloren wurden. Lustigerweise glichen sich Türme und Figuren immer wieder aus und Samuel behielt zwei Mehrbauern, was er dann im Bauernendspiel souverän zum 2-2 Endstand führte. Somit bleibt uns ein verdienter 2. Platz, wir haben gegen die meiner Meinung nach klar stärkste badische Mannschaft 2:2 gespielt, leider hat uns das durch den Modus nichts genutzt. Unter die Topp 3 bei 9-10 Mannschaften zu kommen, wäre uns vermutlich leichter gefallen, aber so konnte wenigstens eine Meisterschaft statt finden.
Der Endstand:
1. SV Walldorf           3 MP   6 BP
2. OSG Baden-Bade  3 MP   5 BP
3. SC Ersingen           0 MP   1 BP

Alle Ergebnisse der U10: https://schachjugend-baden.de/2020/10/badische-mm-u10/

Danke an die Betreuer und die Teams, es war eine problemlose Austragung, Hut ab vor Walldorf und viel Glück bei der deutschen! Aber auch Respekt vor Ersingen, man kam, um zu lernen und hat sich tapfer geschlagen und gerade die Länge einiger Partien sollte hier Hoffnung geben. Und wenigstens hatte man den Mut zu langen Partien mit DWZ-Auswertung, bedauerlich, dass bei praktisch allen anderen Mannschaften der badische Meister im Schnellschach ermittelt wird.
Bildergalerie
(Rolf Schlindwein)


7. Oktober 2020

Bericht Jugend Schnellschachopen 27.09.2020 in der LA8

Nach den endlosen Ausfällen von Turnieren im Sommer wollten wir auch endlich wieder ins Geschehen eingreifen und haben am 27.09. ein kleineres Schnellturnier für unsere Jugendlichen veranstaltet. Ursprünglich hatte ich einen späteren Termin angedacht, da aber die nächsten Wochenenden alle komplett mit badischen Mannschaftsmeisterschaften, sowie Jugendbundesliga und weiteren Veranstaltungen eingedeckt waren, fand das Turnier recht kurzfristig statt.

Am Ende machten 9 Teilnehmer mit und wir spielten ein Rundenturnier jeder gegen jeden. Zu erwarten war, dass die beiden DWZ Favoriten Carlos Neves und Johanna Tangen vermutlich Platz 1 unter sich ausmachen würden. Den direkten Vergleich in Runde 4 gewann Carlos und er schien unaufhaltsam, bis ihm in Runde 6 Jan Gukenheimer in einem spannenden Turmendspiel zunächst ein Remis abringen konnte. Noch immer führte Carlos somit mit 5,5 aus 6, gefolgt von Johanna mit 5 aus 6 und auch ganz stark aufspielend Gabriel Cretu mit ebenfalls 5 aus 6!

In Runde 8 fiel dann praktisch die Vorentscheidung, Johanna gewann gegen Gabriel und Carlos wollte ein Endspiel mit Mehrfigur gegen Samuel Warken einfach zu genau spielen und plötzlich und wirklich überraschend war ein Bauer von Samuel durchgelaufen und das ließ er sich dann auch nicht mehr nehmen. Diesen Ausrutscher nutzte Johanna aus und ließ nichts mehr anbrennen zu folgendem Endstand jeweils aus 9 Runden:

1. Johanna Tangen      8,0 Punkte
2. Carlos Neves          7,5 Punkte
3. Gabriel Cretu          6,0 Punkt
4. Samuel Warken      5,0 Punkte
5. Julius Lohs             4,5 Punkte
6. Jan Gukenheimer    4,5 Punkte
7. Nikita Ivanov         4,5 Punkte
8. Lucas Stummvoll   4,0 Punkte
9. Malte Heidemann ausgestiegen
10. Freilos                   0,0 Punkte

Durch das Startgeld konnte ich auch Preise an alle Teilnehmer vergeben und ich denke am Ende hat es allen viel Spaß gemacht, endlich mal wieder ein wenig Schach zu spielen! Anmerkung: Dank guten Wetters hatten wir während des gesamten Turniers 3 Fenster und die Eingangstür offen, so dass wir auf Masken an den Brettern verzichten konnten, vermutlich kommen bald unsere Plexiglas-Trennscheiben zum Einsatz, wir sind schon gespannt!
Bildergalerie
(Rolf Schlindwein)