Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Aktuelles

Schachjugend nimmt Abschied von Durban (RSA)

1. Oktober 2014

WM-Team 2014Die deutsch-französische Freundschaft muss eine weit reichende sein! – nicht nur eine der Papierform nach. Denn die 3 Spieler bzw. Spielerinnen, die für Frankreich nach Durban zur Weltmeisterschaft flogen, ansonsten aber für die Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden 1922 e.V. aktiv sind, wie GM Philipp Schlosser in einer begleitenden Mitteilung anmerkte, haben sich ebenfalls sehr achtbar geschlagen. (siehe Tabelle) Für die unlängst eingebürgerten Geschwister Melissa und Chelsea Fesselier waren es sicher eindrucksvolle Tage, im weitläufigen Kongressgebäude der 3,3 Millionenstadt, am Indischen Ozean mit Safariflair. Wir wünschen nun, dass alle wieder wohlbehalten in den angestammten Gefilden eintreffen und im Schach die Wettkampferfahrungen klug verwerten. Eine umfangreiche Dokumentation mit Hintergrundberichten und den Einzelergebnissen liefert der Deutsche Schachbund e.V.  Dort ist übrigens auch der grandiose Paukenschlag unserer Bundesliga-Damen gegen den amtierenden Deutschen Meister SC 1957 Bad Königshofen mit Partien zum Nachspielen aufbewahrt! (Siegfried Haußmann, Pressewart)

Startrang Endrang Titel Name FED SP EloInt. m/w Typ
7 3 FM Bellahcene, Bilel FRA 8,5 2428 m U16
26 11   Fischer, Julie FRA 7 1960 w U18
15 11 WFM Haussernot, Cecile FRA 7 2011 w U16
22 23   Fesselier, Melissa GER 6,5 1966 w U16
25 31   Fesselier, Chelsea GER 6 1666 w U12

Unsere Jüngsten waren die Besten!

23. September 2014

hausdesgastesDer Schachclub Bühlertal e.V. war diesmal ausrichtender Verein der Mittelbadischen Jugendeinzelmeisterschaften, am 20. und 21. September 2014, im Haus des Gastes.  Trotz der zum Teil dünnen bis fehlenden Besetzung der einzelnen Altersgruppen gab es aus Sicht der OSG Baden-Baden erfreuliche Ergebnisse besonders durch ganz junge Spieler und Spielerinnen. Platz 1 und 2 in der Gruppe U10w gingen an Anna Schneider (Sasbach) und Merymuthu Nanthivarman (OSG Baden-Baden). Sieger in der Gruppe der 8 bis 10 Jährigen wurden Victor Schulz (OSG Baden-Baden), Ricardo Najm (Vimbuch) sowie der Lokalmatador Gabriel Liebmann. In der Altersgruppe U8 nahm erstplatziert Helene Schulz (OSG Baden-Baden) vor Jakob Rothenberger und Carlos Lutz von den Schachfreunden Hörden den Pokal entgegen.

Einen breiten Bericht mit Bilderstreifen bringt die Webseite des Mittelbadischen Bezirks. Dort ist auch die Ausschreibung für die Jugendmannschaftsmeisterschaften 2014 (Meldeschluss: 28. Sept.) als PDF-Datei hinterlegt. (Siegfried Haußmann, OSG-Pressewart)

Erste (Kalt-)Startschüsse zu den Liga-Wettkämpfen!

22. September 2014

logo_osc2Als erstes, an alle Aktiven, die besten Wünsche zum Start in die neue Saison und ein Vorschussdank an alle Helfer und Helferinnen, die an der Durchführung und nicht zuletzt auch am Spielerfolg unserer Teams beteiligt sind!

Die 2. Bundesliga Süd und die Badische Liga eröffneten bereits am 21. September den Wettkampfreigen der Saison 2014/2015.

Die 2. Mannschaft der OSG Baden-Baden hatte es mit Gastgeber SC Viernheim zu tun. Die Spieler und Spielerinnen um Mannschaftsführer Dr. Reefschläger entledigten sich dieser Aufgabe erfolgreich mit 4 ½ zu 3 ½ Punkten. IM Andreas Heimann und GM Roland Schmaltz an den Brettern 1 und 2, sowie IM Dr. Helmut Reefschläger am 8. Brett holten volle Punkte. IM Illya Mutschnik, IM Michael Schwarz und IM Ketino Kachiana-Gersinska trennten sich friedlich, während IM Raoul Strohhaecker und FM Florian Dinger das Nachsehen hatten. Die 1. Schachbundesliga startet für unsere Cracks auswärts mit Runde 1+2 am 18./19. Oktober, die 1. Frauenbundesliga schon früher, am 27./28. September. Wer mehr wissen und die Tabellenstände für die laufende Saison abfragen möchte, bediene sich am besten h i e r.

Die 3. Mannschaft der OSG Baden-Baden sorgte am gleichen Tag für das entgegen gesetzte Ergebnis. Sie verlor mit 3 ½ zu 4 ½ Punkten auswärts gegen den ehedem ab- und jüngst wieder aufgestiegenen SC Brombach. IM Lorenz M. Drabke und IM Alain Genzling remisierten an den ersten beiden Brettern, Tobias Tiemann folgte ihnen an Brett 8. Lukas Fiderer, FM Christian Bossert und WF Julia Bochis verloren ihre Partien, dagegen sorgten der Franzose Vincent Veys und FM Bernhard Lutz für volle Anschlusspunkte. Die übrigen Verbandsliga-Mannschaften kommen erstmals für diese Saison am 11. bzw. 12. Oktober  zum Einsatz. Wer näheres dazu und die künftigen Ergebnisse unserer Mannschaften auf badischer Ebene erfahren möchte, klickt am besten den BSV-Ergebnisdienst an.

(Siegfried Haußmann, OSG-Pressewart)

Melissa und Chelsea Fesselier ab heute in Südafrika!

19. September 2014

M_C_FesselierTrotz des leidigen Tauziehens um Fördergelder, wird offenbar weiterhin Schach für Deutschland auf internationaler Ebene und sogar am Indischen Ozean gespielt. Denn vom 19. bis zum 30. September trifft sich die qualifizierte Weltschachjugend im Internationalen Kongresszentrum in Durban, und eine beachtenswerte deutsche Delegation ist mit von der Partie.

Melissa (16w, Elo 1966) und Chelsea (12w, Elo 1666) von der Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden 1922 e.V., beide weltweit unter den ersten Dreißig ihrer Altersgruppe einzustufen, sind zwei von 23 Teilnehmer/-innen, die um mehr als um Achtungserfolge kämpfen.

Natürlich setzt Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler vor allem auf Kandidaten welche die höchsten Elo-Zahlen mitbringen. Aber wie die soeben zu Ende gegangene GRENKE Chess Classic 2014 gezeigt hat, ist selbst im Schach nicht alles im Voraus kalkulierbar – so wie im übrigen Leben.

Obwohl, oder gerade weil 19 Flugstunden entfernt, drücken wir alle für die beiden Schwestern und ihre Eltern fest die Daumen und wünschen ein gutes Turnier. Die offizielle Homepage der Jugendschachweltmeisterschaft ist h i e r.

Siegfried Haußmann (OSG-Pressewart)

OSG Baden-Baden wird FSJ-Einsatzstelle

17. September 2014

Die OSG Baden-Baden wird ab dem 1.9.2015 eine FSJ-Stelle einrichten. Die Anerkennung als Einsatzstelle im Freiwilligen Sozialen Jahr im Sport ist soeben erfolgt. Der/die Stelleninhaber/in soll hauptsächlich in den Bereichen Schulschach, Kindergarten und im Vereinstraining eingesetzt werden. Die konkrete Ausschreibung für das FSJ-Jahr 2015/2016 erfolgt voraussichtlich im Frühjahr 2015.

Interessierte wenden sich an den Geschäftsführer des Schachzentrum Baden-Baden e.V., Markus Keller, mkeller@grenkestiftung.de. Dank der GRENKE-Stiftung konnte die Finanzierung der FSJ-Stelle sichergestellt werden.

Großes Familien-Schachturnier im Kulturhaus LA 8!

16. September 2014

Einen kurzen frühzeitigen Veranstaltungshinweis, im Zuge einer vorsorglichen Jahresplanung, verdienen die 15. Offenen Deutschen Familien-Schachmeisterschaften, die am 26. September 2015, in Kombination mit den baden-württembergischen Familien-Schachmeisterschaften, im Kulturhaus LA 8 (Kristallsaal) stattfinden werden. Näheres dazu ist über die Homepage des Schachzentrums Baden-Baden unter Turniere 2015 und über die E-Mail-Adresse mkeller@grenkestiftung.de zu erfahren. (Siegfried Haußmann, OSG-Pressewart)

Gedenkturnier unterstützt die Palliativmedizin!

16. September 2014

Noch rechtzeitig vor Beginn der Verbandsrunde 2014/2015 wird der Verein seines verstorbenen Ehrenmitglieds Franz Mayer durch ein Benefizturnier im Modus eines Schnellschach-Opens mit jeweils 2×15 Minuten Bedenkzeit in würdiger Form gedenken und zugleich einen guten Zweck erfüllen.

Die Erlöse sollen ausschließlich den von den Angehörigen bekannt gegebenen medizinischen Einrichtungen unter dem Stichwort “Franz Mayer” zufließen. Das sind für die hiesige Region einmal der “Freundeskreis Palliativ-Kinder e. V.” (Spk-Konto: 50998855, BLZ 662 500 30) und das mittelbadische Palliativ-Team “PaTe” der AWO (VB-Konto: 58285005, BLZ 662 900 00). Über das Internet www.freundeskreis-palliativ-kinder.de und www.pa-te.org/ kann man sich über die vielfältigen Aufgaben während der Begleitung schwerstkranker Kinder eingehender informieren.

Veranstalter ist die OSG Baden-Baden 1922 e.V. Das Turnier beginnt am Donnerstag, den 9. Oktober 2014, um 19.30 Uhr, im Schachzentrum Baden-Baden, Lichtentaler Allee 8. Um Anmeldung bis 19 Uhr am Turniertag, oder – noch besser – über die E-Mail-Adressen gerhard.ecki26@gmail.com (Turnierdirektor) bzw. leonie.muschtaki@t-online.de (Turnierleiter) ab  sofort wird dringend gebeten. Ein Startgeld wird nicht erhoben, freiwillige Spenden für diesen wunderbaren Zweck sind jedoch auch vor Ort willkommen. Der sonst stattfindende öffentliche Spielabend wird auf Wunsch mit eingebunden.  Ein paar Bilder gibt es hier. Siegfried Haußmann (OSG-Pressewart)

Nach GRENKE Chess Classic 2014 (National) ist vor GRENKE Chess Classic 2015 (International)

16. September 2014

IMG_3906Was für eine bewegende Schachwoche für die Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden 1922 e.V. und für alle Freunde des Schachsports! Deutschlands männliche Schachelite, das komplette Nationalteam von der Schacholympiade im norwegischen Tromsø, traf sich vom 6. bis 12. September im Kulturhaus LA 8, zur deutschen “Supermeisterschaft”, wie Sven Noppes, einer der beiden Turnierdirektoren, enthusiastisch feststellte. Und tatsächlich, die Sponsoren und der Deutsche Schachbund e.V. zeigten sich spendabel und stifteten über 20.000 Euro an Preisgeldern, von denen der alleinige Sieger schon 7.000 Euro einstreichen konnte.

Doch zunächst stellten die beiden siebenzehnjährigen “Schachprinzen” die Verhältnisse in Gegenwart von Hauptschiedsrichter Dr. Markus Keller nahezu auf den Kopf: IM Dennis Wagner gewann in der ersten Runde gegen Routinier GM Philipp Schlosser, IM Matthias Blübaum legte in der zweiten Runde nach und erwischte den späteren Turniersieger GM Arkadij Naiditsch auf dem verkehrten Fuß. Es waren also faustdicke Überraschungen schon während der ersten zwei Runden eingetreten, und tatsächlich ging im weiteren Verlauf manche computerunterstützte Analyse und Prognose sang- und klanglos unter, wie der für seine pfiffigen Live-Kommentare bekannte GM Klaus Bischoff unumwunden am Mikrofon zugab, da oft andere Zugfolgen als die prophezeiten von den Spielern aufs Brett gebracht wurden.

Ein darüber hinaus unerwartetes Rechenexempel erlaubten GM Daniel Friedmans Spielergebnisse. Der für den SV Mühlheim-Nord startende Ausnahmespieler, sicherte sich immerhin Rang 3 und damit 3.000 Euro Preisgeld, freilich ohne Niederlage, zugleich mit sage und schreibe nur einem Sieg! Und diesen erzielte er just gegen den späteren Zweitplatzierten GM David Baramidze, der mit seiner ruhigen Art sich durch Siege über GM Liviu-Dieter Nisipeanu und Dennis Wagner wie eine Katze (nach Feinwertung) zwischen Friedman und Naiditsch schob. Damit stehen die GM Arkadij Naiditsch und David Baramidze als Teilnehmer an der GRENKE Chess Classic 2015, die im Februar stattfindet, bereits fest. Während sich für GM Georg Meier, der in Tromsø mehr als solides Spiel gezeigt hatte, und Philipp Schlosser, der an gleicher Stelle die deutsche Damenequipe betreute, angesichts der Endstände (siehe Tabelle) die selbst gesteckten Ziele nicht erfüllt haben dürften.

Rg.

  Name

Elo

  FED

1

2

3

4

5

6

7

8

Pkt.

Wtg1

Wtg2

1

GM Naiditsch Arkadij

2715

  GER

*

½

½

1

0

1

1

1

5

4

0

2

GM Baramidze David

2599

  GER

½

*

0

1

½

½

1

½

4

2

0

3

GM Fridman Daniel

2633

  GER

½

1

*

½

½

½

½

½

4

1

0

4

GM Nisipeanu Liviu D.

2672

  GER

0

0

½

*

1

½

1

½

3,5

2

1

5

IM Blübaum Matthias

2521

  GER

1

½

½

0

*

0

½

1

3,5

2

0

6

GM Meier Georg

2652

  GER

0

½

½

½

1

*

½

½

3,5

1

0

7

IM Wagner Dennis

2499

  GER

0

0

½

0

½

½

*

1

2,5

1

0

8

GM Schlosser Philipp

2582

  GER

0

½

½

½

0

½

0

*

2

0

0

Von der lokalen Presse, öfters in mehrspaltigen Berichten, und von den Schachportalen wurde das Turnier überaus freundlich aufgenommen und über Verkabelungen und Funk auch in die entlegenen Ecken des Globus hineingetragen. Aber es sind auch die kleinen Handgriffe der Mannschaft hinter der großen Kulisse, die ein solches Turnier überhaupt gelingen lassen. Wer sie sind? – Am besten, man klickt die B i l d e r s e r i e zum Turnier an und geht sie bis zum Schluss durch.

(Siegfried Haußmann, OSG-Pressewart)

Nächster Schach-Talk am 17. September

6. September 2014

Aufgrund seiner Teilnahme an der GRENKE Chess Classic entfällt der Schach-Talk von GM Philipp Schlosser am 10. September (Markus Keller)

LIVE-Partien der GRENKE Chess Classic 2014

5. September 2014

Bitte besuchen Sie unsere Homepage zur GRENKE Chess Classic 2014.

Homepage und LIVE-Partien

Die Partien beginnen vom 6. bis 10. September um 14 Uhr, am 11. und 12. September um 10 Uhr. (Markus Keller)

Auslosung GCC + Paarungen

2. September 2014

Die Auslosung der Startnummern erfolgte gerade vor der OSG-Vorstandssitzung.
Somit stehen die Paarungen fest. (Markus Keller)

Paarungen

GRENKE Chess Classic 2014

1. September 2014

GRENKE Chess Classic Baden-Baden / 6.-12. September 2014

Zum ersten Mal veranstaltet die Ooser Schachgesellschaft 1922 e.V., gesponsert von der GRENKELEASING AG und unterstützt vom Deutschen Schachbund e.V., ein Großmeister-Turnier mit den führenden deutschen Spitzenspielern. Damit wird das langfristige Ziel von regelmäßigen Wettkämpfen auf höchstem Niveau für die deutsche Spitze in Baden-Baden in der Form weiter forciert, wie es sich die Spieler seit Jahren wünschen.

Im Frühjahr 2013 spielten die führenden drei deutschen Großmeister in einem Supergroßmeisterturnier zusammen mit drei Weltklassespielern in der ersten GRENKE Chess Classic. Für das Jahr 2015 ist das nächste Superturnier mit Weltklassespielern geplant.
Bei der diesjährigen Auflage werden zwei Startplätze unter den deutschen Spielern für das Topturnier ausgespielt. Zusätzlich ist ein Preisfonds von 20.750 Euro, davon 7.000 Euro für den Sieger, ausgelobt. Die weiteren Preise betragen 5.000, 3.000, 2.000, 1.500, 1.000, 750 und 500 Euro.

Die Teilnehmer (ELO Stand: 01.09.2014 – Kategorie 15):

GM Arkadij Naiditsch (2715; OSG Baden-Baden)
GM Liviu-Dieter Nisipeanu (2672; OSG Baden-Baden)
GM Georg Meier (2652; OSG Baden-Baden)
GM Daniel Fridman (2633; SV Mülheim-Nord)
GM David Baramidze (2599; SV Hockenheim)
GM Philipp Schlosser (2582; OSG Baden-Baden)
IM Matthias Blübaum (2521; SV Werder Bremen)
IM Dennis Wagner (2499; SV Hockenheim)

Mit dem Baden-Badener Lokalmatador und führenden deutschen Spieler Arkadij Naiditsch sowie Liviu-Dieter Nisipeanu, Georg Meier, Daniel Fridman und David Baramidze ist die komplette Nationalmannschaft, die vor wenigen Tagen bei der Schacholympiade in Norwegen die deutschen Farben vertreten hat, am Start. Arkadij Naiditsch besiegte in Norwegen den amtierenden Weltmeister und Weltranglistenersten Magnus Carlsen. Philipp Schlosser, Teamchef der Frauennationalmannschaft, vertritt den Ausrichter. Die Jugendspieler Matthias Blübaum und Dennis Wagner entsendet der Deutsche Schachbund. Beide machen derzeit ein Schachjahr.

Die genauen Daten:

Modus und Zeitplan:
Rundenturnier; eine Runde pro Tag; Runde 1-5 ab 14 Uhr, Runde 6+7 ab 10 Uhr, Bedenkzeit: 100 Min./40 Züge + 50 Min./20 Züge + 15 Min./Rest + 30 Sek. ab dem ersten Zug. Öffentliche Auslosung der Startnummern ist am Dienstag, den 2. September ab 18 Uhr im Rahmen der Vorstandssitzung der OSG Baden-Baden.

Spielort:
Schachzentrum im Kulturhaus LA8, Lichtentaler Allee 8, 76530 Baden-Baden.
Der Eintritt für Zuschauer ist frei.

Hauptschiedsrichter:
Dr. Markus Keller (Internationaler Schiedsrichter)

Turnierdirektoren:
Christian Bossert und Sven Noppes (FIDE-Schiedsrichter)

Weitere Informationen:
Turnierdirektor Sven Noppes: snoppes@grenke.de, Tel.: +49 (0)172 7258738 und über die Homepage des Ausrichters www.zugzwang.de.
Die Partien werden live im Internet übertragen und kommentiert.

DIE WICHTIGSTEN DATEN KOMPAKT

 

Iamze Tammert ist WIM – Glückwunsch

29. August 2014

Der Weltschachbund FIDE hat auf seiner letzten Vollversammlung neue Meistertitel vergeben. Die OSG freut sich, dass Iamze Tammert dank ihrer herausragenden Erfolge nun den Titel Internationale Meisterin (WIM) führen kann. Herzlichen Glückwunsch! (Markus Keller)

Ehrenmitglied Franz Mayer lebt nicht mehr!

22. August 2014
Unbenannt

(Franz Mayer, vorne im Bild, li.)

Wie Frau Charlotte Mayer mitteilte, ist ihr Mann (geb. 1929) an den Folgen eines Krebsleidens, am gestrigen Donnerstag (21. August), in den Mittagsstunden verstorben. Franz Mayer war vor etlichen Jahren Vorstandsvorsitzender des (damaligen) OSC sowie Vereins- und Seniorenmeister des Badischen Schachverbandes. Viele Erfolge erzielte er auch bei den Verbandsrunden.

Franz Mayer war einer der ältesten Ehrenmitglieder der Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden 1922 e.V. Aufgrund seiner ausgeglichenen Lebensart, seiner höflichen Umgangsformen, und seiner steten Freundlichkeit wurde er von seinen Bekannten und Freunden geliebt und hochgeschätzt. Für viele von uns war er ein Vorbild und ein Symbol für Fairness – nicht nur am Schachbrett. Zur Ehrung des Verstorbenen kündigt unser SF Mostafa Muschtaki ein Gedenkturnier an. In seiner Mitteilung spricht er stellvertretend sein herzliches Beileid und seine tiefe Anteilnahme an die Hinterbliebenen aus. Gott segne unseren Franz!  (Mitteilung: Mostafa Muschtaki/Seniorengruppe)  Man beachte den Spendenaufruf in der Todesanzeige (BT).

Kinderschachkurse warten auf Nachwuchs!

21. August 2014

DiplomeDaniel (li. im Bild) und Maximilian Lazaryev haben es geschafft! Selbstbewußt halten sie das Läufer-Diplom in den Händen, genauso wie in diesem Jahr Yannik Ortner, Kai Linßen, Emily Maltar, Maximilian Möbius, Leo Magnus Leminsky und Eduard Sel, die während der dritten Kursstufe erfolgreich von der Pädagogin Laura Sentef angeleitet wurden. Insgesamt gibt es einen Basiskurs und – je nach Entwicklungsstand – weitere Aufbaukurse (Springer, Läufer, Turm), die dann letztlich zum König-Diplom führen.

Laura Sentef und ihr Mann Nikolaus Sentef, der ebenfalls aktiv Jugendschacharbeit betreibt, haben wie viele andere keine Zweifel, dass Schach bestimmte persönliche Kompetenzen günstig beeinflusst und für die kindliche Entwicklung hilfreich ist. Beide haben deshalb beschlossen, ab dem 08. Oktober 2014, erneut mit den Erziehungsberechtigten und nach dem Alter abgestimmte Kinderkurse für Schach anzubieten. Ihr Anliegen wird dabei durch die Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden 1922 e.V. lebhaft unterstützt.

Anmeldungen und Infos über Dr. Markus Keller (Grenke-Stiftung) e-Mail mkeller@grenkestiftung.de oder tagsüber dort unter Telefonnummer 0 72 21 – 50 07 96 23. Übrigens: Für die Teilnahme am Basiskurs (Bauer-Diplom) ist keine Vereinszugehörigkeit erforderlich. Ein paar zusätzliche Informationen finden sich h i e r.  (Siegfried Haußmann, OSG Pressewart)