Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Aktuelles

Ärmel hochkrempeln, gute Laune und gutes Wetter mitbringen, fürs Grillfest am Samstag, den 4. Juli!

29. Mai 2015

SchachbrettAuch in diesem Jahr landen wieder Würstchen und Lendensteaks für alle Mitglieder der OSG Baden-Baden 1922 auf dem heißen Rost. Allerdings wechselt der Schauplatz des gesellig-familiären Ereignisses von der Nellele-Hütte zur Scharrhaldekopf-Hütte, da hier die Jugend sich besser austoben kann. Die Anfahrt mit dem Auto erfolgt über OberbeuernFischkultur – Richtung Rote Lache. Die Vorbereitungen beginnen an diesem Tag (4.Juli) um 9 Uhr vor Ort, und um 11 Uhr wird der rustikale Schmaus frei gegeben. Gesucht werden noch tatfähige Helfer, die sich unserem “Food&Beverage”-Profi Gerhard Eckarth (2. Vorsitzender) und dem ebenso leidenschaftlich agierenden „General Manager“ Jens Thieleke (1. Vorsitzender) anschließen möchten. Kontakte (Facts: Gerhard Eckarth, eingestellt: Siegfried Haußmann)

Sommerturnier lockt vom 18. Juni bis 10. September auch Gäste an!

29. Mai 2015

Initial_VereinspokalDie Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden 1922 e.V. überbrückt auch in diesem Jahr die Saisonpause mit einem Turnier für Vereinsangehörige und Gäste. Trainiert werden die grauen Gehirnzellen im Kulturhaus LA8 unter den eher zwanglosen Wettkampfbedingungen von Kurzzeitpartien (1 Std. Bedenkzeit, keine Notation, aber keine Karenzzeit!) mit der einmaligen Chance, nach der 7. Runde nicht nur den Wanderpokal, sondern auch den Sondergewinn in Höhe von 50 Euro nach Hause zu bringen.Natürlich gibt es darüber hinaus etliche Anerkennungspreise, denn das komplette Startgeld wird wieder ausgeschüttet.

An folgenden Donnerstagen, im zweiwöchigen Rhythmus, werden ab 19 Uhr 30 die ausgelosten Paarungen das Turnier jeweils am 18.06., 02.07., 16.07., 30.07., 13.08., 27.08. starten bzw. fortsetzen. Nur in Ausnahmefällen kann eine Begegnung verschoben werden. Der Spielabend am 10.09. 2015 setzt den absoluten Schlusspunkt. Der Einsatz für die Teilnahme liegt für Erwachsene bei einmaligen 3 Euro, für Jugendliche bei nur 2 Euro. Anmeldungen können über die Turnierleiter Gerhard Eckarth E-Mail 1 und Dr. Mostafa Muschtaki  E-Mai 2 oder telefonisch (0 72 21 – 9 96 89 56 bzw. 0 72 21 – 39 25 60) erfolgen. (Mitteilung: Dr. Mostafa Muschtaki, eingestellt: Siegfried Haußmann)

Fasching 2016: Offene Stadtmeisterschaft

22. Mai 2015

Vom 6.-8. Februar 2016 ist es wieder soweit. Erneut findet in Baden-Baden ein 3-Tage-Turnier über die Faschingstage (Samstag bis Montag) statt. Das Turnier, das das Schachzentrum Baden-Baden auch als Offene Baden-Badener Stadtmeisterschaft ausschreibt, setzt nun eine länger unterbrochene Tradition fort. Gespielt wird im Kristallsaal des Kulturhauses LA8, der Platz für 100 Spieler bietet. Für die Ausrichtung geht das Schachzentrum eine Kooperation mit der OSG Baden-Baden ein. (Markus Keller)

Zum Flyer des 3-Tage-Turniers

Badischer Meister im Schnellschach: Roland Schmaltz

21. Mai 2015

Mit 8 Punkten aus 9 Partien gewann GM Roland Schmaltz am zweiten Mai-Wochenende die diesjährige Badische Schnellschachmeisterschaft in Lahr. Julian Martin wurde mit 6 Punkten 4., Dirk Becker 11. und Reinhold Becker 18. im 33-köpfigen Feld. Die weiteren Platzierungen finden sich auf der Homepage des BSV-Referenten und die Kreuztabelle des Turnieres beim BSV. (Markus Keller)

 

Die Jugend-Einzelmeisterschaften 2015 stehen vor der Tür!

15. Mai 2015

Initial_DJEMVom 23. Mai (Eröffnungstag) bis 30. Mai (Runden 11 und 9, Siegerehrung) finden nach 2009 erneut in Willingen (Nordhessen), im 1200-Betten-Koloss „Sauerland Stern Hotel“, die Deutschen Jugend-Einzelmeisterschaften statt. Veranstalterin ist die Deutsche Schachjugend e.V. Das Emblem der OSG Baden-Baden wird nach Mitteilung der OSG-Jugendleiterin Irene Steimbach – in den jeweiligen Altersgruppen – durch Julian Martin (U14), David Topschiev (U14), Chelsea Fesselier (U14w), Melissa Fesselier (U18w) und Olga Weis (U16w) vertreten, von denen Julian Martin auf Platz 1 (DWZ 2168) gesetzt ist. Als geschätzter Trainer ist Schachgroßmeister Roland Schmaltz wieder mit von der Partie. Wer vom Turniergeschehen nur aus der Ferne Notiz nehmen möchte oder kann, bekommt aktuelle Informationen über den folgenden Link zur Webseite der Organisatoren. Dort wird auch eine Straßenkartierung der baulich bedingten Umleitungsstrecke für die Anfahrt gezeigt. (Mitteilung: Irene Steimbach, Siegfried Haußmann)

Gewinn des Deutschen Mannschaftspokals – Rückblick

13. Mai 2015

PokalsiegerAm vergangenen Wochenende fand in Magdeburg die Endrunde um den Deutschen Mannschaftspokal 2015 statt. Wie bereits bekannt, konnten wir den Titel verteidigen und somit nach dem Gewinn der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft das “Double” nach Baden-Baden holen! Und auch unsere Damen wurden Frauenbundesliga-Meister. Also eigentlich ein kleines Triple…

Die Anreise nach Magdeburg am Freitag war aufgrund des Bahnstreiks für uns alle mehr oder weniger äußerst beschwerlich. Der Berichterstatter fuhr um 10.30 Uhr in Baden-Baden mit dem Zug los und konnte püntklich alle Anschlüsse erreichen. Aber in Braunschweig streikte nicht das Personal, sondern die Lok, was mir eine über einstündige Wartezeit in einem überfüllten Zug bescherte. Arkadij kam ein Zug später, musste aber mangels Anschlusszug fast 2 Stunden in Braunschweig warten und Fabian zog es vor, mit dem Auto über 500 km anzureisen. Bis auf ein paar Staus klappte das ganz gut. Schlimmer erwischte es Rustem und Dieter, die mehrere Stunden in Berlin auf Ihre Anschlüsse nach Magdeburg warten mussten. Sie kamen erst spät Freitag nachts im Hotel an. Damit fiel das geplante gemeinsame Abendessen vor dem Wettbewerb leider aus. Mehr… »

Sieg im Deutschen Mannschaftspokal 2015!

10. Mai 2015

Durch einen 3:1 Sieg gegen den SC Rotation Pankow haben wir den Deutschen Mannschaftspokal gewonnen und somit das “Double” geschafft !!! Arkadij Naiditsch und Rustem Dautov siegten, bei zwei Remis von Liviu-Dieter Nisipeanu und Fabian Döttling. Dritter wurde der SC Kreuzberg.

Ein ausführlicher Bericht folgt, ich freue mich nun auf eine stressfreie und pünktliche Heimreise mit der Deutschen Bahn… (Patrick Bittner)

Deutscher Mannschaftspokal – Finale erreicht

9. Mai 2015

MannschaftspokalIm Halbfinale des Deutschen Mannschaftspokals in Magdeburg gewannen wir heute souverän mit 4:0 gegen den SC Kreuzberg.

Einzelergebnisse:

SC Kreuzberg – OSG Baden-Baden

GM Sergey Kalinitschew – GM Liviu-Dieter Nisipeanu   0:1

FM Klaus Lehmann – GM Arkadij Naiditsch   0:1

FM Dirk Paulsen – GM Rustem Dautov   0:1

IM Dr. Manfred Glienke – GM Fabian Döttling   0:1

Im morgigen Finale bekommen wir es mit einem weiteren Berliner Klub zu tun, dem SC Rotation Pankow, die den Gastgeber Aufbau Elbe Magdeburg knapp mit 2,5 : 1,5 besiegten.

Das Finale und das Spiel um Platz drei werden morgen ab 10.00 Uhr live ins Internet übertragen:

Hier der Link zur Homepage der DPMM

Bis morgen und Daumen drücken für unsere OSG ! (Patrick Bittner)

Bronze für Melissa Fesselier

5. Mai 2015

Pau 2015 franz. MeisterschaftMelissa Fesselier hat anlässlich ihrer 7. Teilnahme an der französischen Jugend-Meisterschaft in Pau (Pyrenäen) vom 26.04. bis zum 03.05. den dritten Platz in der U18w, der Kategorie Cadets F, errungen. Zwei Altersklassen darunter, in der Kategorie Benjamin F wurde ihre Schwester Chelsea krankheitsbedingt dieses Jahr nur 14. Julie Fischer holte bei den Junioren-Meisterschaften, den Juniors F Silber, Vincent Veys wurde bei den Cadets Vierter.

Vom 07.-10.05. geht es für Melissa jetzt in Montpellier weiter mit der ersten Damenliga, die sie für Bischwiller spielt. In Montpellier kommen die 12 besten Damen-4er-Mannschaften Frankreichs zusammen. Melissa spielt an Brett 4, Brett 2 ist WGM Nino Maisuradze, die letztes Jahr französische Meisterin wurde. (Markus Keller)

Zur französischen Frauen-Liga – ab 7.5. mit Live-Übertragung (Retransmission)

Deutscher Mannschaftspokal – Endrunde in Magdeburg am 09./10.05.2015

4. Mai 2015

Am nächsten Wochenende findet in Magdeburg im Maritim Hotel die Endrunde um die Deutsche Pokalmannschaftsmeisterschaft 2015 statt.

Unsere Gegner sind die Gastgeber der SG Aufbau Elbe Magdeburg e.V., der SC Kreuzberg e.V. und der SC Rotation Pankow e.V. Gespielt wird am Samstag ab 14.00 Uhr und am Sonntag ab 10.00 Uhr. Wie immer werden die beiden Halbfinal-Begegnungen vor Ort am Samstag gelost und die Sieger vom Samstag spielen dann am Sonntag im Finale und die Verlierer das Spiel um Platz drei.

Magdeburg hat über die Firma von Alexander Nikitin eine tolle Homepage erstellen lassen, über die die Partien live ins Internet übertragen werden. Es lohnt sich wirklich mal reinzuschauen und uns dann am Wochenende zu “begleiten” und die Daumen zu drücken.

Hier der Link zur Homepage der DPMM

Nachdem wir bereits die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft gewonnen haben, lautet unser Ziel natürlich auch der Titelgewinn im Pokal, um das “Double” wie letztes Jahr nach Baden-Baden zu holen. Nominell nach ELO werden wir Favorit sein, doch auch gegen die vermeintlich schwächeren Gegner müssen wir hochkonzentriert sein. Gastgeber Magdeburg hat im Viertelfinale unseren “Dauerrivalen” um den Deutschen Mannschaftspokal, die SG Porz, bezwungen und somit ist höchste Vorsicht geboten. Auch die Berliner Vereine sind alles andere als zu unterschätzen.

Das Team und ich freuen uns auf das Wochenende in Magdeburg ! (Patrick Bittner)

Das Schweizer Schachmuseum – Spiegelfacetten einer Welt des Menschen!

4. Mai 2015

Schachmuseum_LuzernWie gefirnisst leuchten die Schneereste vor dem wolkenlosen Himmel in der gleißenden Frühlingssonne auf. Der mächtige Pilatus (höchste Erhebung 2128,5 m.ü.M.) ist, wenn er vom Zug aus das erste Mal gesehen wird, bald allgegenwärtig. Er wacht über den Dächern von Luzern und seiner Umgebung, behütet den Vierwaldstätter See und die berühmten Uferpromenaden, und bildet den stolzen Hintergrund für die millionenfach abgelichtete Kapellbrücke über dem Zufluss der Reuss. Erste Touristenströme drängen bereits wieder in die Altstadt oder besetzen die Landungsbrücken der Ausflugsschiffe. Was für Luzern der Pilatus, schaffen für Baden-Baden der Merkurberg und der Fremersberg nur bis zur Hälfte: addiert, liegen beide Anhebungen nur knapp über der Halbhöhe des Luzerner Hausbergs. Mehr… »

Mannschaftssimultan mit OSG-Großmeistern künftig zweijährig

30. April 2015

In 2015 wird nun doch kein Mannschaftssimultan der OSG-Großmeister stattfinden.
Der Termin im nächsten Jahr steht aber: 16. Juli 2016

Hintergrund ist, dass wir künftig in den Zwei-Jahres-Rhythmus gehen, genau so wie bei der hochkarätig besetzten GRENKE Chess Classic.
Damit können wir jedes Jahr in Baden-Baden eine attraktive Veranstaltung bieten:
2013, 2015, 2017, 2019 die GRENKE Chess Classic; 2014, 2016, 2018, 2020 die Mannschaftssimultane.

Aktuell feilen wir für 2016 neben dem Mannschaftssimultan noch an zwei weiteren Events, einem geschlossenen Turnier im Rahmen der GRENKE Chess Classic und einem Open in den Faschingsferien 2016. Informationen dazu folgen noch.

Die bisher Gemeldeten für das Simultan in 2015 werden noch gesondert über die Verschiebung informiert. (Markus Keller)

OSG Baden-Baden souveräner Meister …

27. April 2015

DSCF6971… so beginnt Staffelleiter Frank Schmidt seinen Pressebericht, den wir hier – etwas gekürzt – wiedergeben.

Die Finalrunde der Badischen U14-Mannschaftsmeisterschaft bietet 18 Vereinen die Möglichkeit einer Teilnahme über die Qualifikation in den Bezirken, den drei Vorberechtigten (Teilnehmer an der letzten BW-Meisterschaft) und dem Ausrichter. Die vier kleineren Bezirke im BSV tragen keine Bezirksmeisterschaften aus und zwei Bezirke hatten noch “schnell mal” einen Stichkampf angesetzt, um wenigsten einen Bezirksmeister vorweisen zu können.

Am Spieltag fanden sich acht Mannschaften ein. Man hatte zwei Favoritenkreise: einen um den Titel und einen um den 3. Platz (Qualifikationsplatz) für die BW-Meisterschaft. Am Ende gab es aber keine Überraschungen, die drei am meisten genannten Mannschaften für die Plätze 1, 2 und 3 setzten sich auch durch. Aber ganz so klar war es dann doch nicht, denn der SC Heitersheim hing mächtig an dem Trio dran und musste sich letztlich wegen eines Brettpunktes mit dem ärgerlichsten – den vierten – Platz zufrieden geben.
Das Turnier wurde souverän von Bernhard Ast über die Runden geführt; ihm gebührt ein großes Dankeschön für seine Arbeit. Die Jugendlichen/Kinder machten es ihm aber auch leicht, es gab keine Streitfälle zu schlichten.
Galerie Mehr… »

Schachdamen der OSG Baden-Baden deutscher Mannschaftsmeister!

18. April 2015

logo_osc2Nun stand es am 10. und vorletzten Spieltag bereits fest: Die Damenmannschaft der Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden 1922 e.V. mit Teamchef Sven Noppes holt sich in Großlehna/Markranstädt, vor den Toren Leipzigs, den lieb gewordenen Pokal aus Unterfranken an die Oos zurück und wird zum 9. Mal Mannschaftsmeister der 1. Frauenbundesliga! Herzlichen Glückwunsch! – zu diesem sich sensationell früh abzeichnenden Erfolg, und zur so eindrucksvoll soliden Punktebilanz! Mehr… »

Schachjugend fördert Schachjugend!

15. April 2015

motto_osgAm 1. Mai ist es wieder soweit: Dann treffen sich von 17 Uhr bis etwa 18 Uhr 30 zwei altersmäßig gestaffelte Kindergruppen in den Räumlichkeiten der Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden 1922 e.V., im Kulturhaus LA8, um von zwei vom Verein beauftragten Jugendlichen, die selbst gerade erst dem Kindesalter entwachsen sind, bis zum Turniererfolg motiviert und angeleitet zu werden. Solche Veranstaltungen haben Modellcharakter, jedenfalls war beim letzten Mal etliches los und trotzdem eine echte Turnieratmosphäre spürbar, wobei mit Olga Weis, welche die 8 bis 10-Jährigen (Gruppe B) betreut, und Jonas Vincent Jurga, der für die 10 bis 12-Jährigen (Gruppe A) zuständig ist, zwei junge aufstrebende Könner des Schachspiels aus der erfolgreichen OSG-Schachschmiede kommen. Beide sind durch die Unterrichts- und Trainingseinheiten internationaler Schachgroßmeister und Schachpädagogen gegangen, und nehmen an hochwertigen Wettkämpfen teil, wobei Jonas V. Jurga inzwischen sogar Turnierleiter-Erfahrungen mitbringt. Beide werden von den Kindern akzeptiert! Mehr… »