Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:

Aktuelles

18. Februar 2019

Großes Schach-Event in Berlin vom 01.03.-03.03.2019

Ein tolles Ereignis für Schach-Deutschland wirft seine Schatten voraus. Im Maritim-Hotel richten die SF Berlin um ihren Cheforganisator Rainer Polzin ein fantastisches Event aus.

Neben den Runden neun bis elf der Schachbundesliga, werden die letzten drei Runden der Frauenbundesliga ausgetragen und hier die Meisterschaft entschieden. Unsere OSG-Frauen liegen auf Platz zwei in Lauerstellung und müssen allerdings auf einen Punktverlust von Tabellenführer SK Bad Königshofen hoffen. Und unser Restprogramm ist alles andere als einfach gegen Karlsruhe,  Deizisau und dem aktuellen Vize-Meister Schwäbisch Hall.

In der Schachbundesliga könnte schon eine Vorentscheidung um die Deutsche Meisterschaft fallen. Unser OSG-Team trifft auf die direkten Verfolger aus Deizisau und Hockenheim und muß auch noch die schwere Aufgabe gegen den sehr starken Aufsteiger aus Viernheim lösen. Spannung ist also angesagt.

Das Rahmenprogramm mit zig Turnieren und Veranstaltungen des langen Wochenendes ist gigantisch. Nebenbei treffen sich auch noch die Bundesligavereine zur Mitgliederversammlung und es findet die Bundesvereinskonferenz statt.

Die OSG wird mit einer großen Delegation nach Berlin reisen, um unsere Teams moralisch zu unterstützen.

Hier der Link zu der Homepage der Veranstaltung: https://www.schach2019.berlin

(Patrick Bittner)

 

 

 

 


18. Februar 2019

Neuer Anfängerkurs für Eltern unserer OSG-Kinder- und Jugendlichen

Unser Jugendkoordinator und Internationaler Meister Rolf Schlindwein bietet künftig kostenlos ein Training an für alle Eltern unserer OSG-Kinder- und Jugendlichen, damit Sie die Faszination des Spiels mit Ihren Kindern teilen können, die bereits eifrig und mit Erfolg bei uns trainieren und spielen.
Termin: jeweils freitags von 14.00 Uhr – 15.00 Uhr und 18.00 Uhr – 19.00 Uhr in der LA8 in Baden-Baden
Sie können einfach vorbei kommen, wünschenswert wäre aber eine kurze Voranmeldung an Rolf, der unter:
jugend-osg@web.de oder unter 0176-21915329 erreichbar ist. (Patrick Bittner)

13. Februar 2019

FSJ-Stelle bei der OSG Baden-Baden nach den Sommerferien

Der Vorstand der OSG Baden-Baden hat beschlossen, nach den Sommerferien eine FSJ-Stelle anzubieten. Die Ausschreibung wird in den nächsten Tagen auf unserer Homepage veröffentlicht.(Patrick Bittner)

 

 


11. Februar 2019

Schachprojekt 8000plus gestartet!

Mit einem ganz neuen Ansatz sollen in den nächsten 18 Monaten 1001 neue Mitglieder für das Badische Schach gewonnen werden. Die Besonderheit liegt in dem ganzheitlichen Ansatz der diesem Konzept zugrunde liegt. Eingebunden sind nämlich alle Akteure, welche in irgendeiner Weise mit dem Schach in Baden verbunden sind. Dies beginnt bei allen Spieler und Spielerinnen im BSV (…bring Deinen Bekannten, Freund, Nachbarn mit ) über die Vereine, die Bezirke bis hin zum Präsidium und den sonstigen im Badischen Schach relevanten Institutionen. Das sehr ambitionierte Vorhaben hat eine Chance, wenn alle Beteiligten auf ihrer Ebene mit dazu beitragen.

In einer schriftlichen Ausarbeitung ist ein ganzer Korb von Ideen, Vorschlägen und Anregungen hinterlegt und wartet nur darauf, von den einzelnen Akteuren genutzt zu werden. Der Erfolg liegt in der Kumulierung, d.h. je mehr Maßnahmen gleichzeitig durchgeführt werden, desto größer ist auch die Erfolgschance einschließlich der Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Dieser Katalog ist eine Momentaufnahme und kann während der Laufzeit dieser Aktion aufgrund neuer Erkenntnisse jederzeit verfeinert und erweitert werden. Alle Vorschläge sind durchnumeriert, sodass man mittels Nachfrage bei einem Neumitglied auch erfassen kann, welche Aktion ihn zu der Mitgliedschaft veranlasst. Bitte diese Informationen sowie auch weitere Anregungen, Erkenntnisse, Mitteilungen über erfolgreiche Aktionen usw. an den Leiter der Arbeitsgruppe Projekt 8000plus – Schachfreund Gerhard Prill –  g.prill@t-online.de übermitteln. Für bestimmte Themen stehen auch weitere Mitglieder des Arbeitskreises zur Verfügung.

Der gesamte Maßnahmenkatalog –  einschließlich der Aufstellung der weiteren Ansprechpartner für Schwerpunkt-Themen – ist  ab sofort auf der BSV-Homepage unter einem eigenen Button hinterlegt. Zu einzelnen Punkten wird es peu à peu auch noch zusätzliche Handreichungen geben, welche dann ebenfalls unter diesem Button aufgerufen werden koennen.

Auf ein gemeinsames Gelingen!
Arbeitskreis Schachprojekt 8000plus im BSV


10. Februar 2019

Frauen von Platz vier auf Position zwei

Iamze Tammert

Ein Teil der Prognosen ist eingetreten: Der  OSG-Baden-Baden ist der Absprung von Position vier in der Tabelle gelungen. Dass sie aber bereits wieder auf Platz zwei stehen, ist der Überraschung zu verdanken, dass die Frauen des Hamburger SK, denen man einen Durchmarsch durch die letzten fünf Runden der Saison,  hin zur Eroberung des Meistertitels zugetraut hatte, mit einer völlig unerwarteten  Niederlage gegen den SK Lehrte zwei Punkte eingebüßt haben.

Neuer Spitzenreiter ist der SC Bad Königshofen – und immer noch erscheint die Chance auf eine Titelverteidigung für die OSG-Frauen als rein theoretisches Zahlenspiel. Aber Bad Königshofen hat Favoritenschreck Lehrte noch vor sich. Sichere Wetten auf den weiteren Saisonverlauf sind anscheinend nicht mehr möglich.
Die OSG-Frauen haben den Schock über die Niederlage gegen Hamburg vor vier Wochen offensichtlich gut überwunden: Mit 6:0 gegen den FC Bayern München setzte es die „Höchststrafe“ für den Verein aus dem Süden, und auch gegen die stark eingeschätzten Gastgeberinnen, die Rodewischer Schachmiezen, stand am Ende ein sicherer 4:2 Sieg auf dem Meldezettel. Besonders erfreulich aus Baden-Badener Sicht: Lokalmatadorin Iamze Tammert konnte mit zwei vollen Punkten an erfolgreiche Zeiten anknüpfen. Auch die Internationale Meisterin Ekaterina Kovalevskaya siegte in beiden Partien des Wochenendes. Ex Welt- und Europameisterin Antoaneta Stefanova erspielte 1,5 Punkte am ersten Brett, Ketino Kachiani –Gersinska, Ketevan Arkhamia-Grant und Josefine Heinemann taten es ihr an den Brettern drei, vier und sechs gleich.

Walter Siemon


10. Februar 2019

Jugendbundesliga Süd: Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft gesichert

Durch einen sicheren 4,5:1,5 Sieg gegen Heilbronn konnte unser U20 Team bereits zwei Spieltage vor Schluss die Qualifikation zur Endrunde der Deutschen Meisterschaft im Dezember klar machen, da sie nicht mehr von einem der ersten drei Plätze verdrängt werden können, die zur Teilnahme berechtigen. Siege steuerten Leon und Lukas Wu, OSG-Jugendleiter Jonas Jurga und Richard Martin bei. Alexander Doll kämpfte an Brett eins lange um den Sieg gegen einen ELO-stärkeren Gegner, musste aber dann ins remis einwilligen. Ganz unglücklich verlor Kevin Hatzenbühler.

Herzlichen Glückwunsch an das Team, dem auch Julian Martin, Rebecca Doll und Kassandra Visvikis angehören.

Link zur Tabelle: https://ergebnisse.svw.info/show/2018/2435/tabelle/

(Patrick Bittner)


10. Februar 2019

Frauenbundesliga: OSG weiter auf dem vierten Platz

Unser Frauenteam gewann gestern mit 6:0 gegen Bayern München. Da die Konkurrentinnen aus Hamburg, Bad Königshofen und Schwäbisch Hall aber auch ihre Kämpfe sicher gewannen, verbleibt die OSG auf dem vierten Platz in der Tabelle. Heute geht es gegen die starken Gastgeberinnen aus Rodewisch. (Patrick Bittner)


7. Februar 2019

OSG-Frauen wollen weiter nach oben

Für die Spielerinnen der OSG Baden-Baden gibt es kein Vertun: Weitere Punktverluste sind tabu, soll nach der unerwarteten Niederlage gegen Hamburg in der vergangenen Spielrunde wenigstens rein rechnerisch noch ein Funken Hoffnung auf eine erfolgreiche Titelverteidigung am Glimmen gehalten werden. Ein Blick auf die Paarungen des kommenden Wochenendes zeigt jedoch, dass eine gute Chance besteht, den derzeitigen vierten Tabellenplatz wieder mit Orientierung nach oben verlassen zu können. Zunächst geht es am kommenden Samstag im vogtländischen Rodewisch gegen Schlusslicht Bayern-München. Anders als bei den Fußballern kann hier von einem Sieg nicht nur geträumt werden – er liegt im Bereich der Wahrscheinlichkeit. Gegen die „Rodewischer Schachmiezen“ wird es am Sonntag vermutlich schon schwerer, sind die Gastgeberinnen doch auf Platz fünf direkter – unBearbeitend mit Sicherheit höchst motivierter – Tabellennachbar. Mit einem Sieg gegen die „Miezen“ könnten die Kurstädterinnen zusätzlich davon profitieren, dass die Zweit- und Drittplatzierten, SC Bad Königshofen und SK Schwäbisch Hall, gegeneinander antreten müssen.

Dass die Spitzenreiterinnen aus Hamburg gegen Pankow oder Lehrte stolpern könnten, hält man an der Oos für wenig wahrscheinlich.
(Walter Siemon)


5. Februar 2019

Das BL-Wochenende

Nach einem mühelosen 7:1 –Erfolg gegen Abstiegskandidat SV Hofheim bleibt Titelverteidiger Baden-Baden an der Tabellenspitze. Zwar hat Dauerrivale SG Solingen erwartungsgemäß nach Mannschaftspunkten gleichgezogen, aber das könnte sich als „optische Täuschung“ herausstellen: Aufgrund des asymmetrischen Spielplans in dieser Saison müssen die Klingenstädter noch eine Runde aussetzen. Einen solchen spielfreien Tag hat Baden-Baden am vergangenen Wochenende bereits hinter sich gebracht. Die eigentliche Überraschung der vergangenen Doppelrunde war die knappe 3,5:4,5 Niederlage der überaus ambitionierten Schachspieler des SV Hockenheim gegen den Hamburger SK. Die Hamburger ließen ihrerseits einen Punkt gegen Viernheim liegen. Beide Ergebnisse kamen den Titelverteidigern von der Oos zugute und halfen, die Spitzenposition der OSG Baden-Baden zu festigen. Da aber noch sieben Runden zu spielen sind, verbietet sich jede Spekulation über den weiteren Saisonverlauf von selbst. In jedem Fall haben die für Baden-Baden spielenden Großmeister auf dem Weg zu einer möglichen dreizehnten  deutschen Meisterschaft noch einen sehr schweren Parcours vor sich. Alle drei unmittelbaren Tabellen-Nachbarn, Solingen, ebenfalls zwölffacher Titelträger, der selbsternannte Mitfavorit Hockenheim und die ausgesprochen starke Mannschaft aus Deizisau stellen die höchsten Hürden dar, die noch zu überspringen sind.

Der Kampf OSG Baden-Baden gegen SV Hofheim verlief quasi mit „ungleichen Waffen“, gehörten doch zum Aufgebot der Taunusstädter, besonders an den hinteren Brettern, Spieler, die  nominell von vornherein ein Klassenunterschied von den international erfahreneren Großmeistern auf OSG-Seite trennte.

Sergei Movsesian

Besondere schachliche „Leckerbissen“ boten für die Kurstädter Sergei Movsesian an Brett sechs, der seinen Gegner unwiderstehlich mit allen Figuren angriff und Alexei Shirov, ohnehin für seinen kraftvollen Stil in der Szene bekannt, der seinen Kontrahenten in eine sehenswerte Eröffnungsfalle lockte. Außerdem punkteten die Großmeister Richard Rapport, Arkadij Naiditsch, Michael Adams und Rustam Kaszimdzhanov für die OSG mir Siegen, während Etienne Bacrot und Jan Gustafsson mit Punkteteilung anerkennen mussten, dass ihre auf dem Papier eigentlich  deutlich schwächeren Gegner einen guten Tag erwischt hatten.

(Foto und Text: Walter Siemon)


31. Januar 2019

Bundesliga Vorbericht

Der Ausblick für die OSG Baden-Baden auf das Wochenende ist schnell erzählt: Die in Führung liegende Mannschaft von der Oos wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Gesellschaft an der Tabellenspitze bekommen, hat sie doch am kommenden Samstag spielfrei, während die Verfolgermannschaften, Schachfreunde Deizisau, SG Solingen und der SV Hockenheim,  punkten und damit gleichziehen können. Erst am Sonntag werden die Baden-Badener wieder in das Geschehen eingreifen und mit einem Sieg im hessischen Hofheim das Konto von zwölf auf vierzehn Mannschaftspunkte ausbauen können. Aber auch dann ist es mehr als wahrscheinlich, dass sie damit nicht allein an der Bundesligaspitze stehen werden. Hinzu kommt, dass neben Deizisau besonders Hockenheim und Solingen alles daransetzen werden, auf Augenhöhe zu bleiben, um am Ende vielleicht Titelinhaber Baden-Baden ablösen zu können. Hockenheim hat dies offen zum Saisonziel erklärt.

Das Motto für die OSG-Großmeister lautet daher: Nicht nach den anderen Mannschaften schielen und auf Schützenhilfe bauen, sondern der Favoritenrolle gegen Hofheim gerecht werden. Sie ist allein schon deshalb plausibel, weil die Hofheimer in den ersten sechs Runden dieser Saison nur Niederlagen quittieren konnten  und folgerichtig auf einem Abstiegsplatz stehen.
(Walter Siemon)


25. Januar 2019

Neuer Kinderkurs startet im Februar

Im Februar startet wieder ein neuer Kinderkurs für Anfänger in der LA8 in Baden-Baden mit Trainerin Laura Sentef.

Mehr Informationen: Ausschreibung Kinderkurs Laura Sentef Februar 2019

Anmeldungen an Patrick Bittner: vorstand-osg@web.de oder 07221-9914466 (abends ab 19.00 Uhr)


22. Januar 2019

Mittelbadische Titel für unsere U10 und U12 Mannschaften

Großer Erfolg für unsere U10 und U12 Mannschaften bei den Mittelbadischen Meisterschaften.

Bereits im Dezember gewannen unsere U12-Kids Alexander Margolin, Paul Stake, Valentin Krahtov und Nikita Brese gegen starke Konkurrenz aus Ötigheim, Vimbuch und Bühlertal den Titel. Herzlichen Glückwunsch an das Team und Trainer und Betreuer Peter Engelhard!

Am letzten Wochenende gewann unsere U10 in der Besetzung Niklas Matz, Johann Stake, Nikita Brese und Lucas Stummvoll gegen Bühlertal den Titel.  Auch hier unseren herzlichen Glückwunsch an das Team und Trainer und Betreuer Peter Engelhard! (Patrick Bittner)

 


16. Januar 2019

Ausschreibung OSG Baden-Baden Jahresturnier 60 Minuten + 30 Minuten vom 7.2 bis 28.11

1. GM Roland Schmaltz ist Turnierleiter und hat die alleinige Entscheidungsgewalt bei Streit- oder Kulanzfällen und Ansprechpartner bei Fragen.
Anmeldung Email: gm@hawkeye.de oder Tel: 015123482110
2. Teilnehmen dürfen ausschließlich passive oder aktive Mitglieder der OSG Baden-Baden.
Das Turnier wird DWZ ausgewertet! Mehr… »


14. Januar 2019

Schmerzliche Niederlage

„Glückwunsch an den Hamburger SK, der eine Mannschaft besiegt hat, die eigentlich nicht zu besiegen war. Eigentlich…“ Mit diesen Worten gratulierte – nicht ohne Augenzwinkern, aber dennoch enttäuscht– Thilo Gubler, Teamcaptain des Frauenbundesliga-Teams der OSG Baden-Baden, dem Kollegen aus Hamburg zum überraschenden 3,5 zu 2,5 –Sieg des Hamburger SK gegen die OSG Baden-Baden am Wochenende im Kristallsaal des Kulturhauses LA8.

Mehr… »


11. Januar 2019

Rolf Schlindwein neuer Jugendkoordinator der OSG Baden-Baden

 

 

Ab 01. Februar 2019 wird der Internationale Meister Rolf Schlindwein neuer Jugendkoordinator der OSG Baden-Baden.

Seine Hauptaufgabengebiete sind die Koordination des Kinder- und Jugendtrainings der OSG in engem Austausch mit den Trainern und dem Jugendleiter, Ansprechpartner für die Eltern in allen Belangen des Jugendtrainings, Steuerung der schachlichen Entwicklung der Kinder, Betreuung bei Turnieren und Bildung von neuen Trainingsgruppen, Elternschach und Schulschach-AG´s

Rolf Schlindwein wird ab 01. Februar erreichbar sein unter Handy-Nr.: 0176-21915329 und unter: jugend-osg@web.de

Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Rolf und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe. (Patrick Bittner)