Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Aktuelles

Fortsetzung der GRENKE Chess Classic heute 15.00 Uhr in Baden-Baden

19. April 2017

Nachdem von Ostersamstag bis Ostermontag die ersten drei Runden in Karlsruhe stattfanden, werden heute nach einem Ruhetag die GRENKE Chess Classic auf der Bühne in der Event-Akademie, Allee Cite 5 (beim Cite-Kreisel in der Straße vom Cineplex Kino) in Baden-Baden fortgesetzt.

Zeitplan:
19.04.2017 Runde 4 ab 15.00 Uhr
20.04.2017 Runde 5 ab 15.00 Uhr
21.04.2017 Runde 6 ab 15.00 Uhr
22.04.2017 Runde 7 ab 15.00 Uhr, anschließend Siegerehrung

Berichte über den bisherigen Verlauf und den aktuellen Zwischenstand finden Sie auf: www.grenkechessclassic.de

Jeder hat die Möglichkeit, den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen, die beste Dame der Welt, Hou Yifan und weitere Weltklassespieler live zu sehen. Der aktuelle Zwischenstand und die bisher gespielten Partien versprechen Hochspannung und Spitzenschach für die letzten Runden. Der Eintritt ist frei!
(Patrick Bittner)

Erfolgreiches Schachcamp in Bad Herrenalb

13. April 2017

P1070296Am Wochenende 8./9. April fuhren Leo Katz, Wendy Yi und Irene Steimbach mit elf Kindern zum Schachcamp nach Bad Herrenalb.

Nach der Zimmervergabe und dem Betten Beziehen ging es gleich mit der ersten Trainingseinheit los. Es wurde in zwei  Gruppen gearbeitet. Leo übernahm die stärkeren Spieler und Wendy die Anfänger.

Auch die Freizeit kam nicht zu kurz. Es gab ausreichend Platz zum Spielen, vor allem Basketball, Tischtennis und Tischkicker waren sehr beliebt. Mehr… »

OSG Baden-Baden fast am Ziel

10. April 2017

Der elfte deutsche Meistertitel ist der Schachbundesligamannschaft der OSG Baden-Baden kaum noch zu nehmen. Nach den erhofften klaren Siegen des Wochenendes, 6,5:1,5 gegen SK König Tegel und 6:2 gegen SF Berlin 1903, führen die Kurstädter mit 24 Punkten die Tabelle an; das sind fünf Punkte Vorsprung auf den SV 1930 Hockenheim, und sechs Punkte Abstand sind es auf  die Nummern drei und vier, SG Solingen, amtierender Meister, und SK Schwäbisch Hall. Sechs Punkte sind in drei Schlussrunden von Ende des Monats bis ersten Mai am Spielort Berlin noch zu vergeben.

Die  bislang ehrgeizigsten Verfolger in der Tabelle, SV Hockenheim und SK Schwäbisch Hall, müssen noch gegeneinander antreten und sich die Punkte streitig machen. Dabei ist es am ehesten den Hockenheimern zuzutrauen, ihrem zu Beginn der Saison formulierten Anspruch, ganz vorne mitzumischen, am nächsten zu kommen. (Walter Siemon)

Es geht allmählich in die Zielgerade

8. April 2017

Bevor man sich beim großen Schachbundesliga-Finale Ende des Monats in Berlin zum Händeschütteln wieder sieht, muss die OSG Baden-Baden an diesem Wochenende in Speyer-Schwegheim noch einen sicheren Zwischenspurt einlegen. Gegner sind ausgerechnet die beiden Berliner Vereine SK König Tegel und die SF Berlin. Mehr… »

Finalisten der laufenden Clubmeisterschaft ermittelt

7. April 2017

Unser 1. Vorsitzender, Patrick Bittner, und Walter Siemon bestreiten das Finale der Vereinsmeisterschaft 2016/2017. Voraussichtlicher Termin: Ende Mai. Im Halbfinale des Turniers mit verkürzter Bedenkzeit saßen sich Patrick Bittner und Dr. Patrick Bruns sowie Dr. Georgy Sageev und Walter Siemon gegenüber. Mehr… »

U 20 für DVM qualifiziert

3. April 2017

Unser U20 Team, Josefine Heinemann, Julian Martin, Dirk Becker, Richard Martin, Jonas Jurga und Angelo Vukojevic, spielte am 1.4. die letzte Runde gegen die SG KK Hohentübingen. Leider traten die Gegner nur zu viert an, damit hatten wir an Brett 4 und 5 den vollen Punkt schon sicher. Julian konnte das ungenaue Spiel seines Gegners in der Eröffnung ausnutzen, gewann eine Qualität und wenig später die Partie. Dirk opferte eine Figur für einen Mattangriff und entschied die Partie für sich. Daraufhin einigten sich Angelo und sein Gegner auf Remis. Josefine hatte zwar positionellen Vorteil, konnte ihn aber  nicht verwerten und musste sich im Damenendspiel mit Remis begnügen. Herzlichen Dank an unser U20 Team für seinen Einsatz. Der Lohn für den mit diesem Sieg erreichten 2. Platz in der BW-Liga: Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, die vom 26.bis 30. Dez. stattfinden wird. Und hier noch der Ergebnislink. (Josefine Heinemann/Irene Steimbach/Walter Siemon)

U 14 auf Schnellschachturnier

28. März 2017

Am 25.März fanden in Oberderdingen-Flehingen die Badischen Mannschaftsmeisterschaften  U10 bis U16 als Schnellschachturnier statt.

v.l.n.r.Kassandra Visvikis,  Moritz Bossert, Raja und Mery Nanthivarman ((Foto Karlsruher Schachfreunde)

v.l.n.r.Kassandra Visvikis, Moritz Bossert, Raja und Mery Nanthivarman ((Foto Karlsruher Schachfreunde)

Obwohl wir uns in allen Altersklassen qualifiziert hatten, konnten wir nur mit der U14 fahren. Mehr… »

Titelverteidigung aus eigener Kraft für unsere Damenbundesligamannschaft nicht mehr erreichbar

28. März 2017

So ging’s an die Presse:

Zwar haben die Schachspielerinnen der OSG Baden-Baden das Ihre getan: Hohe und von enormer Spielstärke zeugende, verhältnismäßig leichte Siege gegen den SV Medizin Erfurt (4,5: 1,5) und den SK Lehrte (5:1), dennoch: Die Titelverteidigung können sie aus eigener Kraft nicht mehr schaffen, denn auch Tabellenführer SK Schwäbisch Hall gewann beide Spiele des Wochenendes und geht mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung in die letzten drei Runden, die vom 29. April  bis 1. Mai in Berlin ausgespielt werden. Mehr… »

Frauenbundesliga: Baden-Baden gegen Erfurt und Lehrte

25. März 2017

„Wir müssen dieses Wochenende mindestens 5 Mannschaftspunkte holen um aus eigener Kraft den Titel verteidigen und wieder Deutscher Meister werden zu können“. Nun ja, dies ist ein recht schwieriges Unterfangen, wenn man bedenkt, dass „nur“ vier davon an diesem Wochenende zu holen sind…
Auch an diesem Wochenende ist mein ChessBlog wieder aktiv. Samstag ab 14:30 Uhr, Sonntag ab 9:30 Uhr (Thilo Gubler)
Zur Liveberichterstattung…

Vorbericht Frauenbundesliga

24. März 2017

Karlsruhe ist an diesem Wochenende Schauplatz einer Aufholjagd: Die Damen der OSG Baden-Baden, derzeit mit einem Punkt Abstand auf das Führungs-Duo Rodewisch und Schwäbisch Hall auf dem dritten Tabellenplatz, wollen wieder zurück an die Spitze. Die Aussichten stehen gut, denn sie könnten die lachenden Dritten sein, wenn ausgerechnet die beiden Mannschaften, die oben stehen, SK Schwäbisch Hall und Rodewischer Schachmiezen, an diesem Samstag  gegeneinander antreten müssen. Mehr… »

Kein Schachtalk am 22-03-2017

21. März 2017

Nach der Zwangspause im Vorfeld des G-20-Treffens letzte Woche muß der Schachtalk morgen leider ein weiteres Mal entfallen. Weiter geht es kommende Woche wieder wie üblich am 29-03-2017 ab 20.00 in der LA8 (Philipp Schlosser)

Schachbundesliga: Es sieht gut aus für die OSG

20. März 2017

Der Bericht für die Presse:

Noch ist das Rennen für die OSG Baden-Baden nicht gelaufen, aber der elfte deutsche Meistertitel ist in Sichtweite. Fünf Runden vor Schluss bleibt der Verein an der Oos nach 5:3-Siegen über den SV Werder Bremen und den Hamburger SK weiterhin alleiniger Tabellenführer, verlustpunktfrei und mit drei Mannschaftspunkten Vorsprung auf  den nächsten Verfolger, SK Schwäbisch Hall. Mehr… »

U20 Mannschaft gewinnt gegen Sasbach

19. März 2017

Am  18. März trat unser U20 Team, vertreten durch : Josefine Heinemann, Julian Martin, Dirk Becker, Christos Visvikis, Olga Weis und David Toptschiev gegen die SF Sasbach an. Mehr… »

Nachbericht Zwischenrunde Deutscher Mannschaftspokal

17. März 2017

In der Pokalzwischenrunde in Emmendingen bekamen wir harte Brocken vorgesetzt. Mit Titelverteidiger SF Deizisau, gegen die wir letztes Jahr das Finale verloren hatten, dem starken Zweitbundesligisten SC Emmendingen und dem SK Schmiden-Cannstatt mußten wir knifflige Aufgaben lösen. Dementsprechend stark traten wir an mit den GM´s Sergej Movsesian, Georg Meier, Jan Gustafsson und Andreas Heimann.

Etwas Losglück hatten wir am Samstag, als wir die nominell schwächste Mannschaft Schmiden-Cannstatt zugelost bekamen und standesgemäß mit 4:0 gewannen. Im anderen Spiel trafen die ebenfalls mit vier GM´s angereisten Deizisauer auf den SC Emmendingen, der aber überraschend nicht so stark wie angenommen antrat. Teamchef Christoph Herbrechtsmeier mußte viele Absagen verkraften, da viele seiner Spieler schachlich im Ausland tätig waren. Somit gewann Deizisau souverän mit 3:1 und Emmendingen war ausgeschieden. Kritisch an dieser Zwischenrunde ist immer, daß die beiden Samstags-Verlierer nächstes Jahr nicht mehr automatisch vorqualifziert sind für die Zwischenrunde und somit der harte Gang durch die jeweiligen Verbandspokale bevorsteht, um sich wieder für den Deutschen Pokal zu qualifizieren. Mehr… »

Schach mal ganz anders

17. März 2017

Ein launiger, lesenswerter Bericht von Isabel Steimbach über ihren Studienaufenthalt in London und die Art wie dort Schach gespielt wird – very strange, really! (Walter Siemon)