Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Bundesliga: Nicht einfach aber am Ende erfolgreich – Tabellenführung zusammen mit Solingen und Hockenheim

Das war eine harte Prüfung. Durch eine völlig unerwartete frühe Niederlage von Michael Adams gegen Alexander Graf mussten wir gegen die Schachfreunde Deizisau lange einem Rückstand hinterher rennen. Es war bis zur fünften Stunde offen ob das Blatt tatsächlich noch gewendet werden kann. Zwischenzeitlich kamen Radoslaw Wojatszek, Vishy Anand und Maxime Vachier-Lagrave nicht über ein Remis hinaus. Als Rustam Kasimdzhanov den Ausgleich zum 2,5:2,5 erzielte, war an allen restlichen Partien die Remisbreite noch nicht überschritten, wenn es auch jeweils leichte Vorteile für uns gab. Am Ende gab es dann doch noch drei volle Punkte durch Etienne Bacrot, Peter Svidler und Arkadij Naiditsch zum Endergebnis von 5,5:2,5. Dies bedeutet nach dem zweiten Spieltag erstmals die Tabellenführung, die wir uns allerdings mit Solingen und Hockenheim teilen müssen. Erste Berichte zum heutigen Tag findet man bei schachbundesliga.de und chessbase.de. Zahlreiche Videos vom gestrigen Tage findet man hier.

(Sven Noppes)