Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:

Aktuelles

19. März 2016

Bratsche, Schach und Go

Osterfestspiele in Baden-Baden mit den Berliner Philharmonikern – und siehe da, sie haben nicht alle nur und ausschließlich ihre (wundervolle!) Musik im Sinn, nein, einer unter ihnen tobt sich derzeit auch bei uns im Vereinsabend im Schach aus: Prof. Walter Küssner, Bratschist.

Eine Freude, sich beim Klötzchenschieben mit ihm über Musik zu unterhalten! Und man muss höllisch aufpassen, wenigstens schachlich gegen ihn nicht unterzugehen, wenn schon das eigene Vermögen, musikalisch fachzusimpeln, viel zu limitiert ist! In den 70iger Jahren stand er als echtes Doppeltalent vor der Entscheidung: Schach oder Musik. Dass er sich für die Musik entschieden hat, mag man ihm noch verzeihen, aber – noch mehr als Schach liebt er Go! Das geht zu weit, lieber Herr Küssner! 😉 Ab, an die Bratsche – im, wie man immer wieder hört und liest, besten Orchester der Welt! (Walter Siemon)


19. März 2016

Flüchtlinge besuchen unseren Spielabend

Die Aktiv Brücke Baden-Baden e.V.  ist ein Verein ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer, die sich in vielfältiger Weise um Flüchtlinge kümmern, so auch mit einem „Schachprojekt“, für das die OSG Unterstützung angboten hat. Bereits Ende letzten Jahres hat Jens mehr als zehn Flüchtlinge sozusagen in einem Pilot-Vereins-Willkommens-Abend offiziell begrüßt, auf Youtube zu besichtigen.

Letzten Donnerstag hatten wir wieder Besuch:  Die Syrer Majed Hamond und Samuel Mottaki (Initiator des Projekts) mit Betreuern  Rose Frendl-Herzog, Herrn Berlinger und Herrn Beyer. Ich denke, es ist eine Freude, sich mit diesen Schachfreunden ans Brett zu setzen! (Walter Siemon)


18. März 2016

Regelmäßie Blitzturniere ab 3.6.2016 in LA8

Ab 3.6.2016 soll jeden 1.Freitag im Monat in LA8 ein Blitzturnier mit GM Beteiligung stattfinden.

Anmeldung jeweils um 19.30 Uhr (Start der Anmeldung)

Start des Turniers um circa 19.45 Uhr. Mehr… »


18. März 2016

Sulzfeld open 2016, 5.-8.5. 2016

Wir geben hier – leicht gekürzt – eine Mail unseres Schachfreundes und Schiedsrichters Manfred Herzog wieder, der zum diesjährigen Open in Sulzfeld einlädt (Walter Siemon):

„Werte Schachfreunde,

liebe Turnierteilnehmer der vergangenen Sulzfelder Open… (und solche die es erst noch werden wollen 🙂

Hier via Mail der Hinweis mit Ausschreibung zu unserem 27. Open in Sulzfeld in 2016.

Einige von Ihnen glaubten tatsächlich, dass in diesem Jahr das Traditionsturnier vielleicht ausfallen könnte.

Dem ist aber nicht so. Mehr… »


18. März 2016

Vorbericht: Das große Finale – Baden-Baden gegen Friedberg und Bad Königshofen

„Dieses Wochenende ist es endlich soweit. Die wohl spannendste Frauenbundesliga-Saison driftet auf ihren Höhepunkt zu! Am Sonntagnachmittag steht fest, wer den Titel „Deutscher Meister“ holt und seinen Vereinsnamen auf den Pott gravieren darf. Von 12 Mannschaften können noch vier Teams den Titel gewinnen: Baden-Baden, Hamburg, Schwäbisch Hall und Bad Königshofen. Egal wer von den verbliebenen vier Anwärtern sich mit dem Meistertitel schmücken darf, spätestens dann hat er es sich auch redlich verdient.“

Mehr… »


6. März 2016

Deutscher Mannschaftspokal-Wochenende in Emmendingen

Ein aufregendes und nervenaufreibendes Wochenende liegt hinter dem Teamchef und Berichterstatter unseres OSG-Pokalteams, mit einem Happy End!

Gastgeber SC Emmendingen  (Danke für die tolle Ausrichtung!) empfing die SF Neuberg, die BG Buchen und uns im Seniorenzentrum der AWO in Teningen. Ein schöner, heller Raum, temperaturmässig am ersten Tag etwas kalt, aber die Spielbedingungen waren absolut in Ordnung. Schiedsrichter war der frischgebackene Internationale Schiedsrichter Daniel Fuchs, der das Wochenende gewohnt souverän und kompetent leitete.

Die sportliche Geschichte der Zwischenrunde am Samstag ist schnell erzählt. Wir gewannen mit deutlichem ELO-Vorteil an allen Brettern mit 4:0 gegen die BG Buchen, ebenso der Gastgeber mit 3,5:0,5 gegen die ersatzgeschwächten Schachfreunde aus Neuberg. Somit gab es am Sonntag das „Traumviertelfinale“ SC Emmendingen (erstgenannt) – OSG Baden-Baden:

GM Normunds Miezis 2508 – GM Dieter-Liviu Nisipeanu 2660, GM Dr. Igor Rausis 2581 – GM Georg Meier 2664, GM Andrei Sokolov 2521 – IM Andreas Heimann 2560, IM Theo Hommeles 2392 – GM Fabian Döttling 2589 Mehr… »


6. März 2016

Abschied von Dr. Helmut Reefschläger (8.4.44 – 3.12.15)

 

Reef_1-109x150 (Foto Harmut Metz)

Am 26.2. haben das Schachzentrum und die OSG Baden-Baden in Anwesenheit von ca. 40 Trauergästen in einer würde- und stilvollen Feier Abschied von IM Dr. Helmut Reefschläger genommen, der am 3. Dezember 2015 im Alter von 71 Jahren verstorben war. Er hinterließ keine Angehörigen, so dass die Bestattung auf dem Hauptfriedhof vom Schachzentrum Baden-Baden und der OSG übernommen wurde.

Es war ein letzter Freundschaftsdienst für ein Vereinsmitglied besonderer Prägung, als Mannschaftsführer und Mitkämpfer der 2. Bundesligamannschaft, als Jugendtrainer, als unterhaltsamer, humorvoller und gebildeter Freund und Vereinskamerad, der immer einen lockeren Spruch auf der Zunge hatte, und es war auch ein Abschied von einer vielseitigen und bunten Persönlichkeit der deutschen Schach-Szene.

In seiner Trauerrede hat sein enger Freund und Weggefährte Michael Dombrowsky, dem es zu verdanken war, dass „Reefi“ in den neunziger Jahren in Baden-Baden Fuß gefasst hatte, die Stationen eines außergewöhnlichen Multitalents nachgezeichnet: Musikgymnasium, erste Versuche als Komponist und Pianist, Mathematikstudium, Promotion – und im Schach: Internationaler Meister, Bundesliga-Urgestein, Nationalspieler und Trainer, kurz, eine Zeit lang einer der stärksten deutschen Schachspieler.

Seine vielleicht tiefste Leidenschaft, die Klassische Musik, die er am Klavier stundenlang für sich selbst zelebrieren konnte, fand ihr Echo während der Trauerfeier im Violinspiel von Charlotte Reece, Solistin und Konzertmeisterin des Baden-Badener Jugendorchesters. Sie ließ Werke von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi und Jules Massenet erklingen. Mehr… »


6. März 2016

Deutscher Mannschaftspokal: Einzug ins Final Four geschafft

Heute gewannen wir im Viertelfinale des Deutschen Mannschaftspokal gegen den SC Emmendingen. Nach den vier Spielen im klassischen Schach stand es 2:2 (vier remis). Erst im Blitz konnten wir mit 3,5 : 0,5 die Oberhand behalten. Ausführlicher Bericht und Einzelergebnisse folgen später. (Patrick Bittner)


5. März 2016

Deutscher Mannschaftspokal: Viertelfinale erreicht

Durch einen 4:0 Sieg gegen die BG Buchen haben wir das Viertelfinale im Deutschen Mannschaftspokal erreicht. Dort geht es dann morgen gegen den gastgebenden SC Emmendingen, der gegen die SF Neuberg gewonnen hat. Ein ausführlicher Bericht folgt morgen. (Patrick Bittner)


5. März 2016

….was noch nachzutragen wäre.

Seit einem Monat Baden-badener Stadtmeister: Ralf Gantner

Seit einem Monat Baden-Badener Stadtmeister: Ralf Gantner

…ist nicht nur „frischgebackener“ Baden-Badener Stadtmeister – sieht auch so aus (mit dem großen Pott). Seit genau einem Monat im „Amt“: Ralf Gantner aus Haueneberstein.
Genieße die „Bürde“ des Titels, lieber Ralf, denn ich kenne einen, der will Dich in einem Jahr davon befreien!

 

(Walter Siemon)


29. Februar 2016

BW- Liga U20 – Remis gegen die Karlsruher SF

 

Am 27. Februar begrüßten wir die Karlsruher SF zur 3.Runde U20 Liga im Schachzentrum.

Mannschaftsgeschwächt durch Krankheit und sonstige Verpflichtungen trat unsere U20 Mannschaft leider nur mit 5 Spielern an.

An den ersten 3 Brettern mit Richard Martin, Isabel Steimbach und Christos Visvikis konnten wir gleich 3 Punkte holen. Felix Bossert und Angelo Vukojevic gaben jeweils einen Punkt ab.

Richard führte den Freibauer zum Sieg. Christos hat taktisch Material gewonnen und Isabel konnte in ein gewonnenes Endspiel abwickeln.
Felix kämpfte mit Turm und Läufer gegen Dame an Brett 4 gegen den stark spielenden Arkady Chernykh. Angelos Partie an Brett 5 war lange ausgeglichen, das Endspiel war leider nicht mehr zu halten.

Unsere Spieler konnte nichts aus der Ruhe bringen, weder ein Kindergeburtstag im Pädagogium, der auch recht temperamentvoll im Hof gefeiert wurde, noch das Transportieren von Geschirr durch den Hof.

Wir sind mit einem Remis zufrieden, das uns jetzt auf den 4.Platz der Gesamtplatzierung verwiesen hat. Die Aufholjagd beginnt, wir haben noch 4 Runden vor uns.

Zur nächsten Runde am 23.April haben wir den SG KK Hohentübingen zu Gast.

Allen Spielern vielen Dank für ihren Einsatz. Richard, der auf sein Fußballspiel verzichtete, Felix der noch spontan zusagte und Christos der eine 3 stündige Bahnfahrt auf sich nahm.

(Irene Steimbach)


29. Februar 2016

Vorbericht zur Zwischenrunde Deutscher Mannschaftspokal 2016

Am kommenden Wochenende (05. + 06. März) steht für unsere OSG die Zwischenrunde im Deutschen Mannschaftspokal an. Ausrichter ist der SC Emmendingen, Spielort: Seniorenwohnanlage (AWO), Rheinstr. 2 a, 79331 Teningen.

Am Samstag um 13.30 Uhr (Spielbeginn 14.00 Uhr) werden die beiden Zwischenrunden-Paarungen gelost. Neben dem SC Emmendingen und uns, sind noch die SF Neuberg und die BG Buchen (Nachrücker für Caissa Schwarzenbach) am Start. Die beiden Sieger spielen dann am Sonntag ab 10.00 Uhr um den Einzug ins „Final Four“. Gespielt wird in 4er Teams. Bei Punktgleichheit gilt die Berliner Wertung und wenn auch diese gleich sein sollte, kommt es zum Blitzen.

Unsere Mission „Titelverteidigung“ ist äußerst knifflig, da in allen gegnerischen Teams zahlreiche Titelträger gemeldet sind und nimmt man die Austellungen der Vorrunde als Maßstab, werden diese auch antreten. Spannung und sportlich hochwertige Wettkämpfe stehen uns und allen Schachfans also bevor. Spielberichte und Ergebnisse werde ich auf unserer Homepage so aktuell wie möglich veröffentlichen. (Patrick Bittner)


25. Februar 2016

FBL: Runde 8+9 in Karlsruhe

Am Wochenende geht die Frauenliga in die heiße Schlußphase. Nach schwachem Start fanden unsere Damen am letzten Spieltag wieder Anschluß an die Tabellenspitze. Aber lesen Sie im Blog unseres Teamchefs Thilo Gubler, wie sich die Lage vier Runden vor Schluß genau dastellt. (Philipp Schlosser)


24. Februar 2016

Termine am 29.02.2016 und 13.04.2016

Zwei Hinweise:

Am kommenden Freitag, 26.2. erst ab 16.30 Uhr freies Schachspiel für jedermann im Schachzentrum LA 8!

Neuer Kinder-Schachkurs ab 13. April 2016.

Näheres auf www.schachzentrum.de

(Walter Siemon)


24. Februar 2016

100%-Ergebnis beim Quartalsturnier am 20./21. Februar!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Entspannte, selbstsichere Konzentration: Der Turniersieger

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Anna, das beste Mädchen

Nicht die kleine Schwester von Magnus Carlsen!

Nicht die kleine Schwester von Magnus Carlsen!

Sie hat wohl gerade einen guten Zug entdeckt

Sie hat wohl gerade einen guten Zug entdeckt

Mit dem „Bobby-Fisher-Ergebnis“ von 6 aus 6 gewinnt Peter Sikolenko vom SC Emmendingen das zweite Jugend-Quartalsturnier der Schachzentrums und der Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden mit 41 Teilnehmerinnen und Teilnehmern! Höchst beachtliche 5 aus 6 schaffte Michael Rausch (SC Karlsruhe) als zweiter, auf den 3. Platz kam Bennet Hagner (Frankfurter TV) mit sehr guten 4,5 Punkten. Wir gratulieren.

Peter Sikolenko war mit seinem Traumergebnis automatisch auch Sieger der U 14. Bestes Mädchen war Anna Schneider auf dem 11. Platz der Gesamtschlusstabelle. Sie mischte sich damit mitten unter die Jungen, ja, schob  sich als Siegerin der U10-Altersgruppe teilweise vor sie: nämlich vor Marc Toth (Untergrombach und Max Knopf (Ötigheim). Herzlichen Glückwunsch! Alle Platzierungen einsehbar auf www.schachzentrum-baden-baden.de.

Turnierleiter Manfred Herzog dankte den Helferinnen und Helfern Petra Jurga, Jens Thieleke, Irene Steimbach und anderen und erwähnt den harmonischen  Turnierverlauf. Kunststück! Ein Verein, der für ein Jugendturnier einen Kristallsaal zur Verfügung stellen kann, muss sich um eine gute Atmosphäre wohl keine Sorgen machen! Sehr erwähnenswert: Die Spielerinnen und Spieler blieben bis zur Siegerehrung im Saal und halfen anschließend beim Aufräumen. Vorbildlich!

Auch hier der Hinweis auf das dritte Quartalsturnier, das am 4./5. Juni stattfinden wird.
(Walter Siemon)

Er hätte wohl auch gerne mitgespielt, war aber aus irgendeinem Grund nicht zugelassen!Er hätte wohl auch gerne mitgespielt, war aber aus irgendeinem Grund nicht zugelassen! (Alle Photos: Ani Aghakuryan)