Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:
3. Mai 2013

Deutschlands erfolgreichster Schachclub OSG Baden-Baden zieht „Résumé“

Nach der souveränen Titelverteidigung der Deutschen Meisterschaft in der Schach-Bundesliga und dem erneuten Titelgewinn in der Frauenbundesliga kann die OSG Baden-Baden mit acht Meisterschaften in Folge bei den Herren (seit 2006) und acht Meisterschaften der Frauen (seit 2003) das Spieljahr 2012/13 abschließen. In der 2. Schachbundesliga hat unsere OSG-II mit Platz 2 ebenfalls hervorragend abgeschnitten. Natürlich geht der Blick zuerst auf  das Aushängeschild Bundesliga, aber ein erfolgreicher  Schachverein ist mehr als das. (Gerhard Eckarth)
So kann die OSG trotz  mancher  Aufstellungsschwierigkeiten in den Klassen Oberliga – Landesliga – Verbandsliga und Bereichsliga mit Stolz  feststellen, dass  es gelungen ist in allen Bereichen den Klassenerhalt zu sichern. Der Dank gilt hier allen Mannschaftsführern: Dr. Helmut Reefschläger (2.BL), Christian Bossert (OL), Jürgen Feiler, Jürgen Gersinska (VL), Rodo Kostic (LL) und Gerhard Eckarth (BL). Das gilt auch für die KKL I und die aus sehr jungen Schülern bestehende  Mannschaft der KKL II, die ohne Punktverlust den Aufstieg in KKL I schaffte. Die Mannschaftsbetreuer Uwe Tietjen (OSG-VII, Vertreter Michael Ihle) und Petra Jurga (OSG-VIII) meisterten ihre Aufgabe bestens. Bei acht im Wettbewerb spielenden Mannschaften von der Bundesliga bis zu den Kreisklassen und einer Frauen-/Mädchen Mannschaft in der Damen-Regionalliga kam man manchmal an die Grenzen der Verfügbarkeit. Bei der schwierigen Spielerinnensuche bei den jungen Damen machte sich Irene Steimbach verdient. Es war ein starkes Stück Arbeit für die Mannschaftsführer bei Spielerabsagen  immer rechtzeitig für Ersatz zu sorgen. Als einziges Team musste leider die LL-Mannschaft von Rodo Kostic ein Spiel absagen, allen anderen Teams gelang es, durchgehend und vollständig anzutreten.
Besonderes Augenmerk galt den Jugendmannschaften der U10- U12 –U16 und U20. Neben den eigenen Jugend -Quartalsturnieren im Spiellokal LA8  konnten unsere Jugendlichen an zahlreichen Turniere teilnehmen (zb. in Deizesau). Bernd Emmelmann hat mit Erfolg wiederholt das Bezirksjugendturnier für unsere OSG organisiert und widmet sich besonders dem Breitenschach. Erfolgreicher Titelverteidiger im OSG Clubturnier wurde erneut Mikhail Leonov. Fortlaufende Kinder und Jugendschachkurse werden regelmäßig angeboten. Desweiteren betreuen die Mitglieder der OSG, Bernd Emmelmann und Marvin Mamerov, das wichtige Gebiet „Schulschach“ und das „Generationenschach“.
Bei der deutschen Mannschaftsmeisterschaft U16 holte das OSG Team mit Dirk Becker, Isabell Steimbach, Leo Katz, Melisa Fesselier und Olga Weis den 15. Platz. Bei den badischen Meisterschaften holten Julian Martin, Silke Becker, Olga Weis, Andrea Srokovsky und Isabell Steimbach den Siegertitel! Die Erfolge im Jugendschach wurden auch in 2013 stark gefördert durch das “Stufen-Training”  unserer herausragenden Bundesligaspieler GM Arkadij Naiditsch, GM Philipp Schlosser (bekannt auch durch seinen Schach-Talk immer Mittwochs in LA8), GM Roland Schmalz sowie IM Helmut Reefschläger und FM Christian Bossert.
Feinschliff durch Einzeltraining ermöglichte auch die Unterstützung durch IM Jaroslav Srokowski. Die Nachwuchsförderung begann auch in 2013  bereits in Kindergärten durch Schachtrainerin Laura Sentef und wurde weiter ausgedehnt in LA8 durch Schachtrainer Niolaus Sentef. Unser OSG-Jugendkonzept für “abgestuftes Schachtraining” wurde von uns mit beteiligten Schacheltern und mit dem Schachzentrum Baden-Baden, Dr. Markus Keller, an neue Erfahrungen angepasst und weiterentwickelt. In 20113/2014 werden wir uns weiter für die Schachjugend und dabei auch für das” Mädchenschach” einsetzen und werben! Desweiteren sind Patenschaften mit interessierten Vereinen geplant.