Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:

Aktuelles

6. Mai 2018

OSG Baden-Baden gewinnt erneut deutschen Mannschaftspokal

Verteidigt die OSG-Baden-Baden das Double des vergangenen Jahres?

Ein erster Schritt ist getan: In Lemgo fand das diesjährige Pokalfinale statt, das die OSG mit den Goßmeistern Etienne Bacrot, Arkadij Naiditsch, Sergei Movsian und Jan Gustafsson klar für sich entschieden hat. Zunächst wurde  die Überraschungsmannschaft SF Lieme besiegt, die nur mit starken Amateuren auf FIDE-Meister-Niveau angetreten und trotzdem so weit gekommen war.

In der letzten Begegnung mit der Bundesligamannschaft SF Deizisau saßen sich dann allerdings acht Großmeister gegenüber. Das Endergebnis lautete 3:1 für das Team von der Oos.  Bacrot und Movsesian spielten unentschieden, während Naiditsch und Gustafsson ausgerechnet gegen die beiden ehemaligen OSG-Profis Georg Meier und Philipp Schlosser die vollen Punkte holten.

Zum Double würde  noch die Deutsche Meisterschaft gehören. Sie wird in einem Stichkampf gegen den Dauerrivalen SG Solingen ausgefochten.

(Walter Siemon)


5. Mai 2018

Finale im Deutschen Mannschaftspokal erreicht

Im heutigen Halbfinale um den Deutschen Mannschaftspokal haben wir 4:0 gegen den SK Lieme gewonnen, der sich als hervorragender Veranstalter und Gastgeber präsentiert.  Im zweiten Halbfinale bezwangen die SF Deizisau den SK Kirchweyhe mit 2,5:1,5.

Damit kommt es morgen um 10.00 Uhr zum Finale gegen die SF Deizisau. Unser Team um die GM´s Etienne Bacrot, Arkadij Naiditsch, Sergej Movsesian und Jan Gustafsson bekommt es mit den GM´s von Deizisau: Matthias Blübaum, Georg Meier, Maxime Lagarde und Philipp Schlosser zu tun. Es wird spannend werden, wir freuen uns auf das Match. Im Spiel um Platz 3 stehen sich Lieme und Kirchweyhe gegenüber. Die Partien werden live ins Internet übertragen: https://chess24.com/de

Ein ausführlicher Bericht über das Wochenende erfolgt morgen abend. (Patrick Bittner)

 


4. Mai 2018

Finale um den Deutschen Mannschaftspokal in Lemgo

An diesem Wochenende findet im Rathaus in Lemgo das Finale um den Deutschen Mannschaftspokal statt. Gastgeber ist der SK Lieme, der in der NRW-Klasse spielt und sensationell die Endrunde erreicht hat; Vorbericht auf deren Webseite http://www.sf-lieme.de

Weitere Gegner unserer OSG sind Bundesligist SF Deizisau und der Verbandsligist SK Kirchweyhe. Morgen, Samstag 05.05. werden um 13.30 Uhr die beiden Halbfinalpaarungen ausgelost und um 14.00 Uhr gehts los. Die beiden Sieger spielen dann am Sonntag um 10.00 Uhr das Finale und die Verlierer um Platz 3. Gespielt wird in 4-er Teams. Bei Punktgleichheit entscheidet die Berliner Wertung.

Mit Deizisau wird es eventuell ein Wiedersehen mit einigen alten Bekannten geben, denn mit den GM´s Georg Meier, Rustem Dautov, Andreas Heimann und Philipp Schlosser sind einige ehemalige Spieler der OSG nun in Deizisau aktiv. Wir freuen uns auf jeden Fall auf das Wiedersehen. Mit Sicherheit wird aber Nationalspieler GM Matthias Blübaum für Deizisau ans Brett gehen, denn er ist in Lemgo geboren und wird sich das Wochenende bestimmt nicht entgehen lassen.

Nicht weniger schwer könnte es gegen den SK Kirchweyhe werden. Hier spielen einige sehr starke kroatische GM´s. Außenseiter ist der Gastgeber Lieme, aber auch in deren Reihen sind starke Spieler gemeldet, die man nicht unterschätzen darf. Im Vorfeld wurde bereits viel Werbung in Lemgo für das Event gemacht und wird sind gespannt und freuen uns auf den Wettkampf.

Wir haben ein tolles Hotel erwischt und bei einem guten Abendessen in einem schönen Biergarten haben das Team und wir (mein Bruder Tom und ich) den Matchplan für das Wochenende festgelegt. Mal sehen ob er aufgeht…

Die Partien werden live ins Internet übertragen auf http://www.chess24.com

Vielen Dank schonmal fürs Mitfiebern und Daumen drücken beim nächsten Höhepunkt dieser bisher aufregenden Saison. Einen weiteren Bericht gibt’s dann morgen (Patrick Bittner)

 


4. Mai 2018

OSG-Ausflug für Kinder und Jugendliche am 02.06.18

Kinder und Jugendliche der OSG Baden-Baden sind mit ihren Eltern am 2. Juni zum Zoobesuch in Karlsruhe eingelanden.

Die persönlichen Anschreiben wurden verschickt. Fahrtkosten, Eintritt und ein Eis für jeden übernimmt der Verein. Treffpunkt für die Zugfahrt: 9.30 Uhr am Bahnhof Baden-Baden, für diejenigen, die selber anreisen, um 10.30 Uhr  vor dem Südeingang des Zoos, gegenüber dem Hbf. Karlsruhe. Mail für nähere Infos und Anmeldung an Patrick Bittner unter der Adresse vorstand-osg@web.de

Anmeldungen sind bis 25.05. möglich (Walter Siemon).


2. Mai 2018

Pressebericht Bundesligaschlussrunde

Schachbundesliga geht in die Verlängerung.

„Die Freude darüber, dass wir überhaupt noch im Rennen sind, überwiegt“, so die erleichterten, ähnlich lautenden Kommentare  von Mannschaftsführer Sven Noppes und erstem Vorsitzender Patrick Bittner, als feststand, dass die OSG Baden-Baden und die SG Solingen in die Verlängerung gehen und um  die deutsche Meisterschaft stechen müssen. Mehr… »


1. Mai 2018

Entscheidung im Stichkampf

Mit dem Gleichstand von jeweils 27 Mannschaftspunkten überquerten Titelverteidiger OSG Baden-Baden und Rekordmeister SG Solingen  die Ziellinie der Bundesligasaison 2017/2018 am Ende der spannenden drei Schlussrunden in Berlin. Beide Mannschaften gewannen ihre letzten Prüfungen sicher. Mehr… »


30. April 2018

Baden-Baden und Solingen weiter gleichauf

Der Bericht von der Endrunde der Schachbundesliga in Berlin für die Presse:

Zwei Runden vor Saisonschluss ist das Rennen zwischen Titelverteidiger OSG-Baden-Baden und Rekordmeister SG Solingen um die deutsche Meisterschaft weiterhin offen. Beide Teams gewannen ihre gestrigen Begegnungen in der zentralen Schlussrunde in Berlin und bleiben damit punktgleich an der Tabellenspitze. Baden-Baden schlug die erwartet starke Großmeister-Riege aus Hockenheim 5:3, Solingen gewann mit 7,5:0,5 gegen Schwäbisch Hall. Mehr… »


28. April 2018

Vorbericht Schachbundesliga: Endrunde in Berlin

So ging’s an die Presse:

Schachbundesliga: Focus Deutsche Meisterschaft: Wird es die OSG Baden-Baden wieder schaffen?

Spannender kann der Monatswechsel für das deutsche Schach und „die stärkste Liga der Welt“ nicht werden: Zum zweiten Mal wird das Saisonfinale als zentrale Endrunde in einem großen Berliner Hotel ausgespielt. Siebzig Großmeister, zahlreiche andere Titelträger des Weltschachbundes und die stärksten Amateure in 16 Mannschaften wollen es vom kommenden Sonntag, 29. April, bis einschließlich Dienstag, 1. Mai, noch einmal wissen – allen voran die punktgleichen Vereine an der Tabellenspitze: Titelverteidiger OSG Baden-Baden und Rekordmeister SG Solingen . Mehr… »


27. April 2018

Mitgliederversammlung am 11.05.2018

Am Freitag, den 11.05.2018 findet um 18.00 Uhr unsere ordentliche Mitgliederversammlung in der Lichtentaler Allee 8 in Baden-Baden statt. Hierzu sind alle aktiven und passiven Mitglieder der OSG herzlich eingeladen. Die Tagesordnung ist per Mail bzw. Post zugestellt worden. (Patrick Bittner)


25. April 2018

Wahl zur Jugendspielerin und zum Jugendspieler des Jahres 2017

Liebe Schachfreunde,
das Wahllokal der Deutschen Schachjugend zur Wahl der Spielerin und des Spielers des Jahres  2017 ist freigegeben und bis zum 11.Mai geöffnet.
Unter anderem sind auch Josefine Heinemann  U20w OSG Baden-Baden, Antonia Ziegenfuß U14w OSG Baden-Baden
Vincent Keymer SF Deizisau und Matthias Blümaum SF Deizisau nominiert. Bitte gebt eure Stimme ab. Das mit viel Arbeit verbundene Angebot der DSJ , auf diese Weise unsere besten Spielerinnen und Spieler  zu ehren, sollte man nicht ausschlagen.
Hier geht es zum Wahllokal:
http://www.deutsche-schachjugend.de/spielerdesjahres/2017/abstimmen/

Bitte gibt das auch an all eure Schachfreunde weiter.
Danke und beste sportliche Grüße

Irene Steimbach, Jugendwartin und Vorstandsmitglied OSG Baden-Baden


24. April 2018

Nino Khurtsidze gestorben – ein Nachruf von Ketino Kachiani-Gersinska und Jürgen Gersinska

 

Trauer und Wehmut – einige Erinnerungen zum Tod von Nino Khurtsidze

Wir trauen um unsere gute Freundin Nino, die nach langer schwerer Krankheit gestern in Tiflis verstarb. Das hat uns alle tief getroffen. Mit Wehmut denken wir an gemeinsame sehr erfolgreiche Tage zurück. Mehr… »


17. April 2018

U20 für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Die OSG Baden-Baden gratuliert ihren Jungtalenten! Unser 1. Vorsitzender, Patrick Bittner, schreibt dazu:

„Die Saison begann mit einer kampflosen 0:6 Niederlage gegen Schwäbisch Gmünd und einem unglücklichen 2,5:3,5 gegen Karlsruhe. Danach haben sich alle toll zusammengerauft und die restlichen Spiele gewonnen – für das gemeinsame Ziel: Teilnahme Deutsche Meisterschaft.“

Diese Endrunde findet vom 26.-30.12. in Osnabrück statt.

Weitere Einzelheiten hier

Die besten Einzelergebnisse: Julian Martin: 3/3, Josefine Heinemann: 2,5/4, Dirk Becker: 2/2, Richard Martin: 4,5/6

Jonas Jurga: 4/4, David Toptschiev: 2/4,  Kevin Hatzenbühler: 3/4,  Anastasia Martin: 1/1 (Walter Siemon)

 


9. April 2018

Caruana siegt

Erst das Kandidatenturnier, dann Grenke Chess Classic – alles mit komfortablem Vorsprung von einem ganzen Punkt… Magnus…. Fabiano ist im Anmarsch! Wenn er jetzt noch USA-Meister werden sollte…ist er überhaupt noch aufzuhalten? Allein schon dem supersoliden Vitiugov die einzige Niederlage zuzufügen, und das mit Schwarz… wie geht das? Die ganz Großen sind irgendwie Magier, auch, wenn die Engines überall staubtrocken die Fehler zeigen.

Es war ein riesen Event: Grenke Chess Open/Grenke Chess Classic:  Ca. 1500 Teilnehmer beim Open, die Sensation Keymer/ die überlegene Vorstellung von Caruana, die spannenden Kämpfe der anderen – mit Achtungserfolgen, Enttäuschungen und Überrschaungen und  natürlich, wie immer, auch Glück (Meier- Carlsen, Hou-Caruana).

Abschlussbericht natürlich hier.

Großen Dank an alle Helferinen und Helfer! (Walter Siemon)


9. April 2018

Grenke Chess Classic: Heute letzte Runde

Wird Fabiano Caruana nach dem grandiosen Sieg im Berliner Kandidatenturnier auch in Baden-Baden als Sieger durchs Ziel gehen? Mit 5,5 Zählern führt er das Feld an. Aber in der Schlussrunde hat er mit mit Nikita Vitiugov, dem Sieger des letztjährigen Grenke Chess Open, noch einen harten Brocken vor sich, der im Moment unschlagbar zu sein scheint und mit 5 Punkten auf dem Konto das Turnier sogar nich gewinnen kann. Auch Weltmeister Carlsen konnte ihn gestern nicht knacken, trotz über fünfeinhalbstündiger „Intensivmassage“.

Und was wird beim Evergreen  Anand-Carlsen passieren? „Vishy“ hätte Grund genug, auf Sieg zu spielen, war der bisherige Verlauf doch für ihn mit Sicherheit ziemlich enttäuschend. Außerdem ist Magnus Calsen als Gegner immer für einen extra Motivationsschub gut.

Und Magnus, zur Zeit ebenfalls mit 5 Punkten auf Platz zwei? Es wäre untypisch führ ihn, sich mit dem zweiten Platz zufrieden zu geben, wenn der Sieg noch möglich ist.

Und wer wird an den anderen Brettern noch versuchen, seine Platzierug zu verbessern, wer wird mit dem, was er/sie erreicht hat, zufrieden sein?

Gestern hat sich noch einmal gezeigt, wie schwer es ist, auf diesem Turnierniveau eine Partie zu gewinnen. Alle Begegnungen endeten remis. Georgios Souleidis macht in seiner Reportage auch gar nicht erst den Versuch, irgend eine Partie dramatisch hoch zu stilisieren. Es ist noch viel „Musik“ im Turnier. (Walter Siemon)


8. April 2018

Beide Favoriten jetzt an der Spitze

WM-Herausforderer Fabiano Caruana mit fünf Punkten an der Spitze, einen halben Zähler  dahinter Weltmeister Magnus Carlsen, gefolgt vom punktgleichen Nikita Vitiugov – so sieht es zwei Runden vor Schluss  des Weltklasseturniers „Grenke Chess Classic“ aus.

Carlsen hatte gestern gegen Naiditsch gesiegt – scheinbar mühelos, Caruana sehr  energisch und zielstrebig gegen Vachier-Lagrave. Alle anderen Bretter remis. Die ausführliche Reportage wieder hier.

Heute zwei besonders spannende Begegnungen: Magnus Carlsen gegen den hervorragend performenden Nikita Vitiugov, Fabiano Caruana gegen Vorjahressieger Levon Aronian. Beginn um 15.00 Uhr. Live-Übertrageung: www.chess24.com (Walter Siemon)