Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:

Aktuelles

20. März 2019

08.04.-13.04.: „Faszination Schach“ im Shopping Cite Baden-Baden

Vom 08.04. bis 13.04. gastiert der Essener Großmeister Sebastian Siebrecht mit seinem Team im Einkaufszentrum Shopping Cite in Baden-Baden, um den Schachsport publikumswirksam zu präsentieren und viele für den Denksport zu begeistern. Das Einkaufszentrum wird in dieser Zeit in einen lebendigen Schachunterricht verwandelt.

Täglich wird von 10.00 bis 20.00 Uhr ein reichhaltiges Programm angeboten. Im Mittelpunkt des Events stehen Kinder und Jugendliche. Viele Baden-Badener Schulen haben bereits ihr Kommen angekündigt.
Schirmherrin der Veranstaltung ist die Oberbürgermeisterin von Baden-Baden, Frau Margret Mergen.

Hier das Programm: Faszination Schach Shopping Cite 08.-13-04.19
(Patrick Bittner)


20. März 2019

Ausschreibung 4. Helmut Reefschläger Gedächtnisturnier 2019

Am 2.11.2019 findet das 4. Helmut Reefschläger Gedächtnisturnier in der LA8 in Baden-Baden statt:
Ausschreibung 4. Reefschläger Gedächtnisturnier 2019
(GM Roland Schmaltz)


19. März 2019

Zeitplan GRENKE Chess Classic 2019

1. Runde: 20. April 15 Uhr (Schwarzwaldhalle Karlsruhe)
2. Runde: 21. April 15 Uhr (Schwarzwaldhalle Karlsruhe)
3. Runde: 22. April 15 Uhr (Schwarzwaldhalle Karlsruhe)
4. Runde: 23. April 15 Uhr (Schwarzwaldhalle Karlsruhe)
5. Runde: 24. April 15 Uhr (Schwarzwaldhalle Karlsruhe)
Ruhetag: 25. April
6. Runde: 26. April 15 Uhr (Kulturhaus LA8 Baden-Baden)
7. Runde: 27. April 15 Uhr (Kulturhaus LA8 Baden-Baden)
8. Runde: 28. April 15 Uhr (Kulturhaus LA8 Baden-Baden)
9. Runde: 29. April 15 Uhr (Kulturhaus LA8 Baden-Baden)
(Walter Siemon)


17. März 2019

3,5:0,5 Sieg gegen Berlin: Endrunde im Deutschen Mannschaftspokal erreicht

Durch einen ungefährdeten 3,5:0,5 Sieg gegen die SF Berlin, hat unser Team die Endrunde am 18.+19.05. erreicht.

Einzelergebnisse: (OSG – Berlin)

GM Etienne Bacrot   –   FM Christoph Nogly    1:0
GM Michael Adams  –   FM Emil Schmidek   1/2
GM Jan Gustafsson   –   Daniel Weber   1:0
GM Arkadij Naiditsch  –  Udo Hoffmann   1:0

Unsere Gegner in der Endrunde sind: Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen, Greifswalder SV und SK Zehlendorf.  Der Austragungsort steht noch nicht fest. (Patrick Bittner)


16. März 2019

Zwischenrunde Deutscher Mannschaftspokal: 2,5:1,5 Sieg gegen Deizisau

Heute konnte unser Team mit 2,5:1,5 gegen die SF Deizisau gewinnen. Matchwinner auf unserer Seite war GM Etienne Bacrot, der GM Dimitrij Kollars bezwang. Die restlichen drei Partien endeten remis, wobei unsere Jungs nie in Verlustgefahr waren und der Sieg somit als „knapp aber verdient“ bezeichnet werden kann.

Einzelergebnisse (OSG -Deizisau):

GM Michael Adams – GM Peter Leko   1/2
GM Arkadij Naiditsch – GM Peter Heine Nielsen 1/2
GM Etienne Bacrot – GM Dimitrij Kollars   1:0
GM Jan Gustafsson – GM Alexander Graf  1/2

Im Viertelfinale morgen ab 10.00 Uhr in der LA8 warten die SF Berlin, die gegen den USV Dresden mit 3:1 gewannen. (Patrick Bittner)


12. März 2019

Freiwilliges Soziales Jahr im Schach bei der OSG Baden-Baden ab 01.09.2019 – Stellenausschreibung

In der Saison 2019/20 ab 01.09.2019 bietet die OSG Baden-Baden eine Stelle zum Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) an.
Die FSJ-Stelle ist auf 12 Monate angelegt.

FSJ bei der OSG wendet sich an Jugendliche und Junior/-innen zwischen 16 und 27 Jahren, die z.B. zwischen Schule/ Ausbildung und Studium/ Beruf ein Jahr einschieben und hier in einer der anerkannten Stellen tätig werden möchten. Bekannt sind die Einsatzstellen im Pflegedienst oder beim Deutschen Roten Kreuz.
Es gibt aber auch eine Reihe von Stellen im Sport, hauptsächlich in der Betreuung von Kindern.

Schwerpunkt in Baden-Baden ist die Betreuung von Kindern und Jugendlichen in Schulen, Kindergärten und in den Basisgruppen im Verein. Hinzu kommen organisatorische Tätigkeiten wie Betreuung von Jugendgruppen und gemeinsame Projekte mit der Vereinsjugend sowie die Mitwirkung bei allen großen und kleineren Schach-Veranstaltungen.

Das FSJ-Jahr hat eine Dauer von 12 Monaten. Die wöchentliche Arbeitszeit liegt bei 38,5 Stunden. Verschiedene Fortbildungen auf Sport- und auf Schach-Ebene sind Bestandteil. Wie bei allen FSJ-Stellen gibt es auch beim Schach-FSJ die gleichen Grundsätze zu Taschengeld, Versicherung o.Ä. und 24-26 Urlaubstage, welche vorwiegend in den Ferien genommen werden müssen. Es besteht weiterhin die Möglichkeit Kindergeld zu beziehen. Ein Wohngeldzuschuss bei einem Umzug nach Baden-Baden ist möglich.

Allgemeine Informationen zum FSJ im Sport finden sich u.a. auf http://www.freiwilligendienste-im-sport.de/
Die OSG Baden-Baden freut sich auf gute Zusammenarbeit mit dem FSJ-Stelleninhaber ab dem 01.09.2019.
Die Zeit bis dahin ist noch lange – jedoch soll die Auswahl bald abgeschlossen sein. Danach sind verschiedene Formalitäten zwischen Kandidat, der OSG und dem Träger bwsj (Baden-Württembergische Sportjugend) zu regeln.
Die bwsj ist u.a. für die Finanzen und Verträge zuständig. https://www.lsvbw.de/sportwelten/sportjugend/freiwilliges_soziales_jahr/

Die Bewerbungsphase startet ab sofort, Bewerbungsfrist ist der 25.03.2019.
Fragen zum FSJ können jederzeit gestellt werden, am besten per E-Mail, aber auch telefonisch oder unter vier Augen.
Bewerbungsempfänger (per Post oder E-Mail) und Ansprechpartner ist Patrick Bittner, Hauptstraße 48, 76547 Sinzheim, vorstand-osg@web.de  0174-7030815 (abends ab 19.00 Uhr)
Das FSJ im Schach in Baden-Baden wird von der GRENKE-Stiftung gefördert. (Patrick Bittner)


12. März 2019

Zwischenrunde Deutscher Mannschaftspokal in Baden-Baden

Am nächsten Wochenende findet im Schachzentrum in der Lichtentaler Allee 8 in Baden-Baden die Zwischenrunde im Deutschen Mannschaftspokal statt. Der Sieger des Wochenendes qualifiziert sich für die Endrunde.

Neben der OSG werden die Bundesligateams aus Berlin, Deizisau und Dresden teilnehmen. Am Samstag, 16.03. finden ab 14.00 Uhr zwei Paarungen statt, die vorher gelost werden. Die beiden Sieger treten dann am Sonntag, 17.03. ab 10.00 Uhr gegeneinander an, um den Teilnehmer für die Endrunde zu ermitteln.

Der Eintritt für Zuschauer ist wie immer frei. Es werden bei allen Teams internationale Meister und Großmeister in der Aufstellung erwartet. Ein Kommen wird sich für alle Schachfans bestimmt lohnen. (Patrick Bittner)


4. März 2019

Impressionen in Berlin

Thema zwischen Kamsky und Leko? Börsenkurse? Politik? Oder etwa Schach?

Die beiden fröhlichen, jungen Männer ahnen wohl noch nichts von ihren bevorstehenden Niederlagen: Fabiano Caruana und Maxime Vachier-Lagrave

Am netten „Vishy“ hing’s zum Schluss: der knappe Sieg gegen Deizisau – mit dem hart erkämpften Punkt gegen Bluebaum. Aronian neben ihm war stark erkältet.

Unsere Lokalmatadorinnen Ketino Kachiani-Gersinska (vorne)
und Iamze Tammert (hinten links) . Sie ahnen wahrscheinlich, dass der Titel nicht mehr zu verteidigen ist.
Josefine Heinemann, hinten stehend, spielt gleichzeitig für uns (als Gast bei den Frauen) und gegen uns:
In der Schachbundesliga für ihren Verein Viernheim. Rechts neben Ketino: Ketevan Arkhamia-Grant.

…und das ganze Gewimmel im Turniersaal!

Es gab keinen Sieger: USA-Meister Samuel Shankland und sein „Vize“, gleichzeitig „Welt-Vize“, Fabiano Caruana, kurz „Fabi“

Im Speiselokal: Vishy, Maxime, Francisco, Jan…..

…und Victorija

Noblesse, gepaart mit Spielstärke:
Victorija Cmilyte, die Schach spielende Politikerin

Hat seinen Gegner Howell an die
sechs Stunden bearbeitet. Heraus sprang
ein halber Punkt: Arkadij Naiditsch

Fotos und Texte: Walter Siemon


4. März 2019

Unsere Bundesligateams in Berlin

Große Enttäuschung bei den Frauen und  mit „blauem Auge“ davongekommen– so lässt sich für die OSG Baden-Baden das lange
Wochenende in Berlin zusammenfassen.
Die zentrale Veranstaltung an den ersten drei Tagen dieses Monats im Berliner Hotel „Maritim“ bot den Teams der Kurstadt
zwar einen glanzvollen äußeren Rahmen, aber nur bescheidene bis durchwachsene Ergebnisse.  In der Frauen-Bundesliga mussten die Titelverteidigerinnen von der Oos die Krone an das Sextett einer anderen Kurstadt abtreten, den SC Bad Königshofen, der damit nach 2014 die deutsche Meisterschaft zum zweiten Mal errang. Zwar war es absehbar, dass sich die Unterfränkinnen mit der maximalen Ausbeute von 6 Punkten aus den letzten drei Runden den Pokal holen würden, aber dass die Spielerinnen aus Baden-Baden am Ende mit der 2,5:3,5 Niederlage gegen die Dauerrivalinnen aus Schwäbisch Hall, gegen die man zum Abschluss der vergangenen Saison noch triumphiert hatte Mehr… »


26. Februar 2019

Fabiano Caruana spielt in Berlin

Foto: Georgios Souleidis

Die Vereine Hockenheim, Viernheim, Deizisau und Baden-Baden haben beschlossen, ihre jeweiligen ersten Bretter für Freitag 01.03. bekannt zu geben.
Somit kommt es im Maritim Hotel in Berlin am Freitag ab 16.00 Uhr an Brett eins zu folgenden Weltklasse-Begegnungen:

OSG Baden-Baden – SF Deizisau
Fabiano Caruana (ELO 2828, Foto) – Peter Leko (ELO 2660)
SV Hockenheim – SC Viernheim
Sam Shankland (ELO 2731) – Shakhriyar Mamedyarov (ELO 2790)

Freuen wir uns auf dieses tolle Event und auf viele Fans live vor Ort oder übers Internet. (Patrick Bittner)

Link zur Veranstalterhomepage: https://www.schach2019.berlin
Link zur Live-Übertragung: https://schachbundesliga.de/liveportal


18. Februar 2019

Großes Schach-Event in Berlin vom 01.03.-03.03.2019

Ein tolles Ereignis für Schach-Deutschland wirft seine Schatten voraus. Im Maritim-Hotel richten die SF Berlin um ihren Cheforganisator Rainer Polzin ein fantastisches Event aus.Neben den Runden neun bis elf der Schachbundesliga, werden die letzten drei Runden der Frauenbundesliga ausgetragen und hier die Meisterschaft entschieden. Unsere OSG-Frauen liegen auf Platz zwei in Lauerstellung, müssen aber auf einen Punktverlust von Tabellenführer SK Bad Königshofen hoffen. Und unser Restprogramm ist alles andere als einfach gegen Karlsruhe,  Deizisau und dem aktuellen Vize-Meister Schwäbisch Hall.
In der Schachbundesliga trifft unser OSG-Team auf die direkten Verfolger aus Deizisau und Hockenheim und den sehr starken Aufsteiger aus Viernheim. Spannung ist also angesagt.
Das Rahmenprogramm mit zig Turnieren und Veranstaltungen des langen Wochenendes ist gigantisch. Nebenbei treffen sich auch noch die Bundesligavereine zur Mitgliederversammlung und es findet die Bundesvereinskonferenz statt.
Die OSG wird mit einer großen Delegation nach Berlin reisen, um unsere Teams moralisch zu unterstützen.

Hier der Link zu der Homepage der Veranstaltung: https://www.schach2019.berlin
(Patrick Bittner)


18. Februar 2019

Neuer Anfängerkurs für Eltern unserer OSG-Kinder- und Jugendlichen

Unser Jugendkoordinator und Internationaler Meister Rolf Schlindwein bietet künftig kostenlos ein Training an für alle Eltern unserer OSG-Kinder- und Jugendlichen, damit Sie die Faszination des Spiels mit Ihren Kindern teilen können, die bereits eifrig und mit Erfolg bei uns trainieren und spielen.
Termin: jeweils freitags von 14.00 Uhr – 15.00 Uhr und 18.00 Uhr – 19.00 Uhr in der LA8 in Baden-Baden
Sie können einfach vorbei kommen, wünschenswert wäre aber eine kurze Voranmeldung an Rolf, der unter:

jugend-osg@web.de oder unter 0176-21915329 erreichbar ist.
(Patrick Bittner)


13. Februar 2019

FSJ-Stelle bei der OSG Baden-Baden nach den Sommerferien

Der Vorstand der OSG Baden-Baden hat beschlossen, nach den Sommerferien eine FSJ-Stelle anzubieten. Die Ausschreibung wird in den nächsten Tagen auf unserer Homepage veröffentlicht.
(Patrick Bittner)


11. Februar 2019

Schachprojekt 8000plus gestartet!

Mit einem ganz neuen Ansatz sollen in den nächsten 18 Monaten 1001 neue Mitglieder für das Badische Schach gewonnen werden. Die Besonderheit liegt in dem ganzheitlichen Ansatz der diesem Konzept zugrunde liegt. Eingebunden sind nämlich alle Akteure, welche in irgendeiner Weise mit dem Schach in Baden verbunden sind. Dies beginnt bei allen Spieler und Spielerinnen im BSV (…bring Deinen Bekannten, Freund, Nachbarn mit ) über die Vereine, die Bezirke bis hin zum Präsidium und den sonstigen im Badischen Schach relevanten Institutionen. Das sehr ambitionierte Vorhaben hat eine Chance, wenn alle Beteiligten auf ihrer Ebene mit dazu beitragen.

In einer schriftlichen Ausarbeitung ist ein ganzer Korb von Ideen, Vorschlägen und Anregungen hinterlegt und wartet nur darauf, von den einzelnen Akteuren genutzt zu werden. Der Erfolg liegt in der Kumulierung, d.h. je mehr Maßnahmen gleichzeitig durchgeführt werden, desto größer ist auch die Erfolgschance einschließlich der Wahrnehmung in der Öffentlichkeit. Dieser Katalog ist eine Momentaufnahme und kann während der Laufzeit dieser Aktion aufgrund neuer Erkenntnisse jederzeit verfeinert und erweitert werden. Alle Vorschläge sind durchnumeriert, sodass man mittels Nachfrage bei einem Neumitglied auch erfassen kann, welche Aktion ihn zu der Mitgliedschaft veranlasst. Bitte diese Informationen sowie auch weitere Anregungen, Erkenntnisse, Mitteilungen über erfolgreiche Aktionen usw. an den Leiter der Arbeitsgruppe Projekt 8000plus – Schachfreund Gerhard Prill –  g.prill@t-online.de übermitteln. Für bestimmte Themen stehen auch weitere Mitglieder des Arbeitskreises zur Verfügung.

Der gesamte Maßnahmenkatalog –  einschließlich der Aufstellung der weiteren Ansprechpartner für Schwerpunkt-Themen – ist  ab sofort auf der BSV-Homepage unter einem eigenen Button hinterlegt. Zu einzelnen Punkten wird es peu à peu auch noch zusätzliche Handreichungen geben, welche dann ebenfalls unter diesem Button aufgerufen werden koennen.

Auf ein gemeinsames Gelingen!
Arbeitskreis Schachprojekt 8000plus im BSV


10. Februar 2019

Frauen von Platz vier auf Position zwei

Iamze Tammert

Ein Teil der Prognosen ist eingetreten: Der  OSG-Baden-Baden ist der Absprung von Position vier in der Tabelle gelungen. Dass sie aber bereits wieder auf Platz zwei stehen, ist der Überraschung zu verdanken, dass die Frauen des Hamburger SK, denen man einen Durchmarsch durch die letzten fünf Runden der Saison, hin zur Eroberung des Meistertitels zugetraut hatte, mit einer völlig unerwarteten Niederlage gegen den SK Lehrte zwei Punkte eingebüßt haben.

Neuer Spitzenreiter ist der SC Bad Königshofen – und immer noch erscheint die Chance auf eine Titelverteidigung für die OSG-Frauen als rein theoretisches Zahlenspiel. Aber Bad Königshofen hat Favoritenschreck Lehrte noch vor sich. Sichere Wetten auf den weiteren Saisonverlauf sind anscheinend nicht mehr möglich.
Die OSG-Frauen haben den Schock über die Niederlage gegen Hamburg vor vier Wochen offensichtlich gut überwunden: Mit 6:0 gegen den FC Bayern München setzte es die „Höchststrafe“ für den Verein aus dem Süden, und auch gegen die stark eingeschätzten Gastgeberinnen, die Rodewischer Schachmiezen, stand am Ende ein sicherer 4:2 Sieg auf dem Meldezettel. Besonders erfreulich aus Baden-Badener Sicht: Lokalmatadorin Iamze Tammert konnte mit zwei vollen Punkten an erfolgreiche Zeiten anknüpfen. Auch die Internationale Meisterin Ekaterina Kovalevskaya siegte in beiden Partien des Wochenendes. Ex Welt- und Europameisterin Antoaneta Stefanova erspielte 1,5 Punkte am ersten Brett, Ketino Kachiani –Gersinska, Ketevan Arkhamia-Grant und Josefine Heinemann taten es ihr an den Brettern drei, vier und sechs gleich.
(Walter Siemon)