Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:

Aktuelles

19. März 2018

Badische Jugend-Mannschaftsmeisterschaft: U14 auf Platz fünf

Eine OSG-U14 Vierermannschaft ist gestern zur Badischen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft im Schnellschach nach Freiburg gefahren. Nach sieben Runden Schweizer System landete das Team unter elf Mannschaften mit dem Punkteergebnis von 7:7  auf Platz fünf. Mehr… »


15. März 2018

Bundesligabericht für die Presse

Schach: Wunschergebnisse am Bundesligawochenende.

Der deutsche Meister OSG Baden-Baden kann den Titel wieder aus eigener Kraft verteidigen. Bei Siegen der Kurstädter über den SV Mühlheim Nord und den SV Werder Bremen leistete der SV Hockenheim gegen Tabellenführer SG Solingen genau die Schützenhilfe, die man sich in Baden-Baden so dringlich erhofft hatte. Spitzenreiter ist nun wieder das Baden-Badener Team und befindet sich damit auch wieder in der Favoritenrolle. Mehr… »


11. März 2018

Ergebnisse vom Wochenende

Schachbundesliga
OSG I – Mülheim I   7,5:0,5
Werder Bremen I – OSG I   2,5:5,5   (1.Platz)
Verbandsliga
OSG IV – Kuppenheim I    3:5  (6.Platz)
Landesliga
OSG V – Vimbuch I   5:3  (4.Platz)
Bezirksklasse
OSG VI – Vimbuch II  5:3  (1.Platz)
Kreisklasse I
Rastatt II – OSG VII   5,5:2,5 (4.Platz, Saisonende)
Kreisklasse II
Ötigheim IV – OSG VIII  0,5:3,5  (3.Platz)
(Patrick Bittner)

9. März 2018

BL-Vorbericht für die Presse

Schachbundesliga: Kommt die Schützenhilfe schon dieses Wochenende?

Zweifaches Daumendrücken ist in der Schachstadt Baden-Baden dieses Wochenende angesagt: Für die Bundesligamannschaft der OSG und für das Bundesligateam des SV Hockenheim. Wenn das Schachteam aus der Stadt der Autorennen gegen Solingen auch auf den 64 Feldern Gas gibt, ist für Spannung gesorgt. Mehr… »


4. März 2018

Endrunde im Deutschen Mannschaftspokal 2018 erreicht

Das heutige Viertelfinale im Deutschen Mannschaftspokal zwischen der OSG gegen den starken und ELO-mäßig fast gleichwertigen Gastgeber Bad Emstal/Wolfhagen im Deutschen Mannschaftspokal kann man mit den Worten „Auf des Messers Schneide“ am besten beschreiben.
Nach zwei sicheren Remisen von Jan Gustafsson und Sergej Movsesian lag die Verantwortung auf den Schultern von unseren Spitzenbrettern Arkadij Naiditsch und Etienne Bacrot. Während Arkadij sich eine wilde positionelle Schlacht mit Sergej Rublevsky lieferte, die aber laut Aussage von Arkadij nie entscheidend in eine Richtung ausschlug und folgerichtig nach spannendem Verlauf remis endete, war die Stellung von Etienne Bacrot gegen Yuriy Kuzubov zeitweise kritisch und lt. Etienne einen Zug lang „richtig schlecht“. Außerdem hatte er mit kräftiger Zeitnot zu kämpfen (3 Minuten für 15 Züge), die er aber dank 30 Sekunden Inkrement pro Zug überstand und dabei mit fantastischen Zügen die kritische Position in eine Gewinnstellung verwandelte und zur Freude des Teams und dem Teamkapitän souverän zum vollen Punkt verwertete. Somit hatten wir 2,5 : 1,5 gewonnen und treffen nun im Mai in der Endrunde auf die Vereine SK Lieme, SK Kirchweyhe und SF Deizisau.

Meinen Dank für die nette, gastfreundliche Betreuung und einwandfreie Durchführung des Wochenendes an unsere symphatischen Gastgeber aus Wolfhagen um ihren Teamkapitän und Sponsor Josef Resch, der schon zahlreiche bedeutende Schach-Events weltweit gesponsert und organisiert hat. Gerne sehen wir uns nächstes Jahr wieder. Geleitet wurde das Wochenende problemlos von Schiedsrichter Jörn Hödtke. Klasse war auch, daß es eine Live-Übertragung der Partien ins Internet gab.(Patrick Bittner)

Einzelergebnisse:

Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen – OSG Baden Baden 1,5 – 2,5
1 GM Rublevsky, Sergei (2683) – GM Naiditsch Arkadij (2700) ½-½
2 GM Kuzubov, Yuriy (2690) – GM Bacrot, Etienne (2727) 0 – 1
3 GM Zubov, Alexander (2624) – GM Gustafsson, Jan (2640) ½-½
4 GM Onischuk, Vladimir (2639) – GM Movsesian, Sergei (2667) ½-½


3. März 2018

Viertelfinale im Deutschen Mannschaftspokal 2018 erreicht

Heute stand die Zwischenrunde im Deutschen Mannschaftspokal an. Wir wurden gegen den Bundesligakonkurrenten SV Hockenheim gelost, die aber nicht in ihrer stärksten Besetzung antraten. So endete das einseitige Match mit 3,5:0,5 für uns. Ähnlich lief es im Parallelspiel, wo Gastgeber Bad Emstal/Wolfhagen haushohe ELO-Vorteile gegen Caissa Schwarzenbach hatte und mit 4:0 seiner Favoritenrolle gerecht wurde.
Morgen kommt es nun zum Duell zwischen der OSG und Bad Emstal/Wolfhagen um den Einzug in die Endrunde. Ein Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften verrät, dass es ein spannender und enger Kampf werden wird. Auch morgen wird wieder das Spiel live ins Internet übetragen über www.chess24.com. Link siehe im Vorbericht auf unserer Homepage. (Patrick Bittner)

Hier die Ergebnisse von heute:

Gruppe 4
Ausrichter: Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen
OSG Baden Baden – SV Hockenheim 3,5 – 0,5
1 Naiditsch Arkadij (2700) – Karn, Torsten (2089) 1 – 0
2 Bacrot, Etienne (2727) – Nekrasov, Mihail (2347) ½-½
3 Gustafsson, Jan (2640) – Bodrozic, Tomislav (2361) 1 – 0
4 Movsesian, Sergei (2667) – Günthner, Oliver (2226) 1 – 0

SC Caissa Schwarzenbach – Sfr. Bad Emstal/Wolfhagen 0,0 – 4,0
1 Wild, Achim (2226) – Kuzubov, Yuriy (2690) 0 – 1
2 Frischmann, Rick (2356) – Rublevsky, Sergei (2683) 0 – 1
3 Gress, Alexander (2143) – Onischuk, Vladimir (2639) 0 – 1
4 Recktenwald, Cedric (1798) – Zubov, Alexander (2624) 0 – 1


27. Februar 2018

Vorschau Deutscher Mannschaftspokal in Bad Emstal/Wolfhagen 03.03./04.03.

Am nächsten Wochenende steht die Zwischenrunde im Deutschen Mannschaftspokal an. Die OSG trifft dabei auf den Gastgeber, den Verbandsligisten SF Bad Emstal/Wolfhagen, den Bundesligakonkurrenten SV Hockenheim und den Oberligisten Caissa Schwarzenbach. Allerdings ist Bad Emstal kein „normaler“ Verbandsligist und hat auf der Rangliste zahlreiche Weltklasse-Großmeister gemeldet. Angeführt wird das Team von dem ehemaligen Weltmeister GM Wladimir Kramnik (2800 ELO), sowie GM Alexander Riazantsev (2662 ELO) , GM Yuryi Kuzubov (2690 ELO) und GM Sergei Rublevsky (2663 ELO).
Auch Hockenheim wird mit einer starken Mannschaft antreten. Hier kann man wohl mit den GM´s Rainer Buhmann, Dennis Wagner, David Baramidze und Arik Braun rechnen. Außenseiter ist Caissa Schwarzenbach, die aber auch mit einigen ehemaligen Zweitligaspielern anreisen werden und keinesfalls unterschätzt werden dürfen.

Spielort ist: Gemeinderaum der Kirche St. Maria, Friedenstraße 13 in 34466 Wolfhagen.

Spielbeginn: Samstag, den 03.03. um 14.00 Uhr. Hier werden aus den vier Mannschaften zwei Paarungen gelost. Die beiden Sieger spielen dann am Sonntag, den 04.03. ab 10.00 Uhr um den Einzug in die Endrunde.

Wir freuen uns auf das Wochenende in Bad Emstal, das spannende Wettkämpfe und schachlich hochwertige Spiele verspricht und wollen trotz der starken Gegner in die Endrunde einziehen.  Liveübertragung auf www.chess24.com(Patrick Bittner)


27. Februar 2018

GRENKE Chess

Classic mit Weltmeister Magnus Carlsen
GRENKE Chess Open peilt neuen Teilnehmerrekord an

Vom 31. März bis 09. April finden die GRENKE Chess Classic statt. Zehn Großmeister der
Extraklasse treten im Modus Jeder gegen Jeden gegeneinander an. Das Feld wird angeführt von
Magnus Carlsen. Der 27-jährige Weltmeister aus Norwegen startet als Favorit und möchte nach
dem ersten Platz beim Tata Steel Chess seinen zweiten großen Titel im Jahr 2018 gewinnen.
Levon Aronian reist direkt vom Kandidatenturnier in Berlin nach Karlsruhe, um seinen Titel zu
verteidigen. Ein Wörtchen um den Turniersieg möchten auch die TopTen-Spieler Maxime Vachier-
Lagrave, Fabiano Caruana und Viswanathan Anand mitreden. Nikita Vitiugov qualifizierte sich als
Sieger des GRENKE Chess Open 2017 für die GRENKE Chess Classic 2018. Das Feld runden
Arkadij Naiditsch, die beste Spielerin der Welt Hou Yifan und die deutschen Spitzenspieler Georg
Meier sowie Matthias Blübaum ab.

Teilnehmerfeld GRENKE Chess Classic 2018: Mehr… »


26. Februar 2018

Bundesligabericht für die Presse

Schachbundesliga: Große Enttäuschung bei der OSG Baden-Baden

Der amtierende deutsche Meister OSG Baden-Baden kann nach einer 4,5:3,5 Niederlage gegen die SG Solingen den Titel aus eigener Kraft nicht mehr verteidigen. Mehr… »


25. Februar 2018

Ergebnisse vom Wochenende

Schachbundesliga

Aachen I – OSG I    3,5:4,5

OSG I – Solingen I  3,5:4,5  (die OSG steht aktuell auf dem 2.Platz)

2.Bundesliga Süd

Viernheim I – OSG II  7:1

OSG II – Mörlenbach-Birkenau I   6,5:1,5  (4. Platz, Saisonende)

Oberliga Baden

OSG III – Dreisamtal I   5:3 (2.Platz)

(Patrick Bittner)

 


23. Februar 2018

Vorbericht Bundesligawochenende für die Presse

Schachbundesliga: Gipfeltreffen OSG Baden-Baden –SG Solingen

Dieses Wochenende kommt es darauf an: Die punktgleichen Tabellenführer OSG Baden-Baden und die SG Solingen treffen aufeinander. Der Sieger wird sich auf der besten Ausgangsposition für einen erneuten Titelgewinn wiederfinden. Mehr… »


19. Februar 2018

Faschingsturnier, offene Stadtmeisterschaft

Hier der Link zum Bericht von Mario Ziegler.


19. Februar 2018

Pressebericht Frauenbundesliga 18.2.2018

Nichts „anbrennen“ lassen haben die Frauen der OSG Baden-Baden haben am vergangenen Wochenende:  Mit 5:1 wurde am Samstag der Tabellenletzte, Doppelbauer Kiel überrannt, mit einem noch deutlicheren 5,5:0,5 räumten sie am Sonntag den „Stolperstein“ der letzten Saison, den Hamburger SK, 5,5:0,5 aus dem Weg. Mehr… »


16. Februar 2018

Heimwochenende in der Frauenbundesliga: Leichtes und schweres Los für die OSG

Pressebericht:

An diesem Wochenende erwarten die auf dem zweiten Tabellenplatz liegenden Frauen der Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden zwei Teams, die in der aktuellen Rangliste ein großer Abstand trennt: Aufsteiger Doppelbauer Kiel reist am Samstag (Spielbeginn um 14.00 Uhr) mit der „Roten Laterne“ an. Mehr… »


7. Februar 2018

Kein GM Training am Freitag 9.2 wegen Faschingsturnier und Ferien

Das GM Training am 9.2 entfällt, da wegen des Faschingsturniers der Raum nicht zur Verfügung steht.
(GM Roland Schmaltz)