Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation

Inhalt:

Aktuelles

10. Januar 2019

Frauenbundesliga:Vorentscheidung am Wochenende?

Zur Saisonhalbzeit der Frauenbundesliga kommt auf die Schachspielerinnen der OSG Baden-Baden im Kristallsaal des Kulturhauses LA8 eine möglicherweise bereits vorentscheidende Prüfung zu: der Kampf gegen den nach Mannschaftspunkten auf gleicher Höhe liegenden Tabellennachbarn Hamburger SK.

Mehr… »


3. Januar 2019

Der Insiderbericht zur Deutschen Meisterschaft der U14-Mädchen

Nach einer sehr langen Anfahrt von Baden-Baden und einer sehr späten Ankunft in Neumünster am 2. Weihnachtsfeiertag, trafen wir am Vormittag des 27. 12. in der 1. Runde auf die Mannschaft von Porz.  Unsere Mädchen waren offensichlich noch nicht ganz angekommen: es setzte eine 1:3 Niederlage. Unser 4. Brett, Merymuthu Nanthivarman, sorgte für den Ehrenpunkt. Hellwach ging es aber nachmittags in die 2. Runde gegen unsere Nachbarn, die Schachfreunde Sasbach. Alle vier, Antonia Ziegenfuß, Rebecca Doll, Kassandra Visvikis und Mery konnten ihre Partien überzeugend gewinnen. Am anderen Morgen, 28. 12. 2018, folgte gegen den SK Bad Homburg ein weiteres 4:0. Am Nachmittag mussten wir uns mit einem ausgekämpften 2:2 gegen SC Weiße Dame (Berlin) begnügen. Antonia und Mery sorgten für zwei Schwarzsiege. In der 5. Runde wartete am 29. 12. der Gütersloher SV auf uns. Mit einem 3,5 zu 0,5 näherten wir uns wieder der Spitze an. Es war uns auch klar, dass wir uns keinen weiteren Punktverlust erlauben durften. Zu unser aller Freude klappte der weitere Verlauf wie am Schnürchen. Am Nachmittag kam es in Runde 6 zum Spitzenduell mit der an eins gesetzten Mannschaft vom USV Halle, die an der Spitze des Feldes stand. Obwohl wir zwischen den Runden wenig Zeit hatten, gelang uns die perfekte Vorbereitung. Die Mädchen behielten die Nerven und konnten ihre Spielstärke am Brett zur Geltung bringen. Antonia und Kassandra Mehr… »


30. Dezember 2018

OSG U14-Mädchen sind Deutscher Meister!

Fantastische Nachricht zum Jahresende: Unsere U14-Mädchen krönten sich heute in Neumünster zum neuen Deutschen Mannschaftsmeister U14w! Wir sind stolz auf die Mädels und gratulieren ganz herzlich zu diesem grandiosen Erfolg!

Betreut und vorbereitet wurde das Team von WGM,IM Ketino Kachiani-Gersinska. Auch an sie unseren herzlichen Glückwunsch und Dank für die tolle Leistung! Ein ausführlicher Turnierbericht folgt in den nächsten Tagen.(Patrick Bittner)

Unsere strahlenden Siegerinnen:
v.l.: Antonia Ziegenfuß, v.r.: Rebecca Doll
m.l: Mery Nanthivarman, m.r.: Kassandra Visvikis
hinten: Ketino Kachiani-Gersinska

 

 


29. Dezember 2018

OSG-Mädels voll auf Kurs bei der DVM U14w in Neumünster

Vor der letzten Runde liegt unser Team auf einem tollen dritten Platz, nur ein Mannschaftspunkt hinter dem aktuellen Tabellenführer SG Blau-Weiß Stadtilm, die morgen vormittag der Gegner sein wird. Es kommt also zum „Showdown“ um den Gesamtsieg. Wir drücken unseren Mädels, die vor Ort von WGM,IM Ketino-Kachiani Gersinska betreut und vorbereitet werden, ganz fest die Daumen und fiebern mit. (Patrick Bittner)

Link zur Turnierseite: https://www.deutsche-schachjugend.de/2018/dvm-u14w/

v.l.n.r.: Mery Nanthivarman, Antonia Ziegenfuß, Rebecca Doll, Kassandra Visvikis (Foto Homepage Veranstalter)

 

 


18. Dezember 2018

Spitze behauptet

Es war das erhoffte, erfolgreiche Schachbundesliga-Wochenende für die OSG Baden-Baden: 6:2 gegen BCA Augsburg und 5,5:2,5 gegen MSA Zugzwang lauteten die Siegergebnisse für die Titelverteidiger von der Oos. Damit bleibt man in der Tabelle vorne.

Mehr… »


12. Dezember 2018

GM Roland Schmaltz gewinnt 3. Helmut Reefschläger Gedächtnisturnier

Mit knappem Vorsprung hat GM Roland Schmaltz vor GM Georg Meier und GM Vladimir Epishin die dritte Auflage des Helmut Reefschläger Gedächtnisturniers für sich entschieden. Ein ausführlicher Bericht mit Bildern folgt in den nächsten Tagen. (Patrick Bittner)


11. Dezember 2018

Bundesligawochenende

„Bald gras ich am Neckar…“ beginnt ein altes deutsches Volkslied. Punkte abgrasen möchte die Schachbundesligamannschaft der OSG Baden-Baden an diesem Wochenende in Deizisau am Ufer des besungenen Flusses. Und das sollte nach Einschätzung der Mannschaftsführung gelingen, auch wenn die Spitzenkräfte Fabiano Caruana, Vizeweltmeister, sowie die Top-Ten- Spieler Maxime Vachier-Lagrave und Levon Aronian nicht zur Verfügung stehen werden, weil sie bei einem Turnier in London gebunden sind. Aber ob die gegnerischen Mannschaften, die im unteren Tabellendrittel um den Klassenerhalt kämpfenden BCA Augsburg und MSA Zugzwang aus München, darüber erleichtert sein werden, darf man bezweifeln. Die Kräfte, die Tabellenführer und Titelverteidiger OSG Baden-Baden aufbieten wird, bilden – und das wissen die Augsburger und Münchener – den Kern der Mannschaft und haben in jedem Fall ebenfalls internationales Format. Was aus Sicht der OSG beim Ausbau des Punktekontos nützlich sein könnte, ist die Tatsache, dass die beiden Mitfavoriten, SV Hockenheim und SV Solingen, gegeneinander antreten müssen. Dabei werden Punkte den Neckar hinunterfließen, nach dem Geschmack der Spieler von der Oos möglichst von beiden Rivalen.

Die Spiele werden auf www.schachbundesliga.de live übertragen, Samstag, 15.12. ab 14.00 Uhr, Sonntag, 16.12. ab 10.Uhr.
(Walter Siemon)


28. November 2018

Magnus Carlsen bleibt Weltmeister

Mit 3:0 im Tiebreak hat Magnus Carlsen seinen Weltmeistertitel gegen Fabiano Caruana verteigt.

Der Herausforderer war chancenlos.
Nach zwölf Unentschieden in den regulären Wettkampfpartien stand der Stichkampf auf dem Programm: Zunächst vier Schnellpartien mit fünfundzwanzig Minuten Bedenkzeit plus zehn Sekunden für jeden Zug.
Wenn der klare Ausgang Carlsens Chanceneinschätzung widerspiegelt  – und davon muss man ausgehen –  erscheint das überraschende Remisangebot in der zwölften Partie endgültig in hellstem Licht. Cooler geht es kaum!
Caruana mag sich damit trösten, dass er Carlsen auf einem der nächsten Turniere mit seiner Elozahl überholen und damit als Nummer eins der Welt ablösen kann.
Und man liest, dass Carlsen möglicherweise – sinngemäß widergegeben- „amtsmüde“ sein könnte. Spürt er jetzt wieder neuen Schub? Der Schachfan hofft es – und die OSG-Anhänger erst recht.
Unser Verein freut sich über den Erfolg beider Mitglieder, gratuliert dazu herzlich und hofft, beide Spieler bei den GRENKE Chess Classic 2019 ab Ostersamstag  in Karlsruhe/Baden-Baden wieder zu sehen – zur Revanche.

(Patrick Bittner, Walter Siemon)


26. November 2018

OSG wieder Tabellenführer

Besonders erfolgreich: Yifan Hou

Sportlich gesehen war die OSG Baden-Baden am Wochenende kein besonders „höflicher“ Gastgeber:  Mit 2:6 kam im Kulturhaus LA8 die Mannschaft des USV TU Dresden unter die Räder, mit 1:7 die der SF Berlin.

Mehr… »


25. November 2018

Einladung zur Weihnachtsfeier

Liebes Mitglied der OSG Baden-Baden,wir möchten gerne mit Ihnen zusammen ein paar besinnliche Stunden in der Vorweihnachtszeit verbringen.

Dazu laden wir Sie mit Ihrer Familie herzlich am
Freitag, den 14.12.2018 ab 17.30 Uhr in unser Vereinsheim, Lichtentaler Allee 8 in Baden-Baden ein.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Um besser planen zu können, wäre es schön, wenn Sie mir kurz per Mail mitteilen würden, ob und mit wie vielen Personen Sie kommen: vorstand-osg@web.de
Wir freuen uns auf Ihr Kommen !

im Namen des Vorstandes
Patrick Bittner

P.S: Falls Sie nicht zur Weihnachtsfeier kommen können, wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie schon jetzt ein frohes und schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019!


25. November 2018

Schachbundesliga: 6:2 Sieg gegen USV TU Dresden

Gegen auf dem Papier starke Dresdner, immerhin Sechster der Vorsaison, konnten wir einen ungefährdeten 6:2 Sieg erlangen. Dresden trat ohne seine beiden 2700er ELO Spitzenbretter an und hatte noch Pech, dass ein Spieler über Nacht erkrankt war und das Team somit nur mit sieben Spieler antreten konnte. Im Sonntagsspiel gegen die SF Berlin, die bei ihrer 2,5:5,5  Niederlage gegen die SF Deizisau am Samstag sogar auf ihre ersten sechs Spitzenspieler verzichtet haben, ist die OSG klarer Favorit. Spielbeginn ist um 10.00 Uhr in der Lichtentaler Allee 8 in Baden-Baden. Zuschauer sind bei freiem Eintritt herzlich Willkommen. Live-Übertragung aller Partien der Schachbundesliga im Internet auf www.schachbundesliga.de (Patrick Bittner)


24. November 2018

Schachbundesliga: Heimspiele für die OSG

Zwei Heimspiele stehen an diesem Wochenende auf dem Programm der OSG Baden-Baden: Heute, 14.00 Uhr gegen USV TU Dresden und morgen, 10.00 Uhr, gegen SF Berlin. Spielort ist das Kulturhaus Lichtentaler Allee 8 (LA8).

Mehr… »


21. November 2018

Erfolgreiche OSG-Jugend bei den Mittelbadischen Jugendmeisterschaften

Bei den Mittelbadischen Jugendmeisterschaften in Ötigheim konnten unsere Nachwuchstalente zahlreiche herausragende Platzierungen erreichen:

U18     1. Platz Alexander Doll

U14:    3. Platz Mery Nanthivarman

U14w: 1. Platz Mery Nanthivarman

U12:    1. Platz Hans Eising     3. Platz Paul Stake

U10:    2. Platz Nikita Brese

U8:      3. Platz Lukas Stummvoll

Wir gratulieren zu diesem tollen Ergebnis und Dank an unseren Trainer Peter Engelhard, der unsere Kinder und Jugendliche vor Ort betreute.
(Patrick Bittner)


21. November 2018

Starkes Teilnehmerfeld beim 3. Helmut Reefschläger Gedächtnisturnier am 08.12. in Baden-Baden erwartet

Es sind nur noch drei Tage bis zum 3. Helmut Reefschläger Gedächtnisturnier am 08.12. im schönen Spiegelsaal der LA8 in Baden-Baden und es deutet sich ein sehr starkes Teilnehmerfeld an.

Gemeldet haben in der Spitze bisher der Deutsche Nationalspieler GM Georg Meier, der ehemalige Sekundant von Ex-Weltmeister  Anatoli Karpov, GM Vladimir Epishin und der mehrfache Weltmeister im Bullet-Blitz, GM Roland Schmaltz. Dazu kommen als weitere Titelträger noch WIM Inna Argrest, FM Maximilian Ruff, FM Mikko Kivisto, FM Wolfgang Schmid und FM Jean-Claude Moingt. Der Sieger der beiden ersten Turniere 2016 und 2017, IM Igor Solomunovic, wird versuchen, seinen Titel zu verteidigen.

Es freut uns auch, die frischgebackene U16w Weltmeisterin Annmarie Mütsch als Teilnehmerin begrüßen zu können.

Aber auch starke Amateurspieler haben bereits gemeldet und wir erwarten ein spannendes, hochklassiges Turnier zu Ehren von Helmut. Das Turnier wird umrahmt von zwei Musikstücken von Dirk und Silke Becker. Dazu gibt es den ganzen Tag freie Getränke und Snacks für alle Teilnehmer im Schachzentrum Baden-Baden, dem Spiellokal der OSG Baden-Baden im Nebengebäude in der LA8. Zur Mittagspause laden wir alle Teilnehmer zu Fleischkäse mit Brötchen ein.

Melden Sie sich an und seien Sie dabei im schönen Ambiente des Spiegelsaals der LA8. (Patrick Bittner)

Ausschreibung:

3. Helmut Reefschläger Gedächtnisturnier 08.12.2018 in Baden-Baden 

im Rahmen des Lasker-Tag des Schachs 2018

Spielort: Spiegelsaal Lichtentaler Allee 8, 76530 Baden-Baden, 08.12.2018
Modus: 9 Runden Schweizer System, 15 Minuten Bedenkzeit
Beginn: 10.00 Uhr, Anmeldung bis 09.30 Uhr vor Ort (auch für bereits Vorangemeldete)

Preisfonds: 1.000 Euro

  1. Preis 270,- €
  2. Preis 170,- €
  3. Preis 120,- €
  4. Preis 80,- €
    Jugendpreis (Jahrgang 1998 und jünger) 40,- €
    Damenpreis 40,- €
    Seniorenpreis (Jahrgang 1954 bis 1968) 40,- €
    Nestorenpreis (Jahrgang 1953 und älter) 40,- €
    Ratingpreis: kleiner 1400 Elo/DWZ 40,- €
    Ratingpreis: 1401 – 1600 Elo/DWZ 40,- €
    Ratingpreis: 1601 – 1800 Elo/DWZ 40,- €
    Ratingpreis: 1801 – 2000 Elo/DWZ 40,- €
    Ratingpreis: 2001 – 2200 Elo/DWZ 40,- €

Alle Preise garantiert, Preisgeldausgabe bei der Siegerehrung direkt nach Turnierende, Doppelpreise ausgeschlossen, bei Punktgleichheit entscheidet die Buchholz-Wertung

Sonstiges: kostenlose alkoholfreie Getränke und Snacks im Schachzentrum im Nebengebäude erhältlich und Fleischkäse mit Brötchen in der Mittagspause. Es gibt auch viele Restaurants in unmittelbarer Umgebung für die Mittagspause. Vor der Mittagspause werden vier Runden gespielt und danach die restlichen fünf.
Startgeld: Bei Voranmeldung bis 06.12.2018 für Erwachsene: 18 Euro, Kinder und Jugendliche (bis Jahrgang 1998): 13 Euro. Für Kurzentschlossene ist natürlich auch Anmeldung und Barzahlung des Startgeldes am Turniertag möglich, zuzüglich 2 Euro Aufschlag.
Eine Voranmeldung ist wünschenswert, da Teilnehmerzahl begrenzt.
Anmeldung: Überweisung des Startgeldes an: OSG Baden-Baden 1922 e.V

Sparkasse Baden-Baden Gaggenau
IBAN: DE81 6625 0030 0003 0011 46
BIC: SOLADES1BAD unter Angabe von Name, Verein, DWZ und Geburtsdatum

Veranstalter: OSG Baden-Baden 1922 e.V. www.zugzwang.de
Turnierdirektor/Informationen/Anmeldung: Patrick Bittner, Tel.: 0174-7030815 vorstand-osg@web.de

Turnierleiter/Schiedsrichter: Bernhard Ast

Vorläufige Anmeldeliste auf Chess-Results:
http://chess-results.com/Tnr356005.aspx?lan=0

Datenschutzhinweis:

Mit der Anmeldung zum 3. Helmut Reefschläger Gedächtnisturnier ist jeder Teilnehmer damit einverstanden, dass in Medien (einschl. Internet) über das Ereignis informiert und berichtet wird. Dabei können personenbezogene Daten von Teilnehmern genannt werden. Die Veröffentlichung ereignisbezogener Fotos und Bilder ist eingeschlossen. Mit der Meldung akzeptieren die Spieler alle oben genannten Bedingungen.

Die OSG Baden-Baden unterstützt das Lasker-Jahr des Deutschen Schachbundes, zu Ehren des bisher einzig deutschen Schachweltmeisters Emanuel Lasker. Lasker wurde am 24.12.1868 geboren und somit würde er 2018 seinen 150sten Geburtstag feiern.
Der Deutsche Schachbund würdigt dieses Jubiläum in Kooperation mit der Emanuel Lasker Gesellschaft durch eine ganze Reihen von tollen Aktivitäten das ganze Jahr über.
Vereine und Schulschachgruppen können sich mit einem „Lasker-Tag des Schachs“ beteiligen und das machen wir gerne auch und widmen unser 3. Helmut Reefschläger Gedächtsnisturnier dem großen und einzigen deutschen Schachweltmeister Emanuel Lasker.

Mehr Infos zum Lasker-Jahr sind zu finden unter:

https://www.schachbund.de/lasker-jahr.html


19. November 2018

Frauen-Bundesliga: OSG siegt 6:0 und 5:1

Das Idealziel des Wochenendes erreicht: So fasst Mannschaftsführer Thilo Gubler die jüngsten Ergebnisse der OSG Baden-Baden in der Frauen-Schachbundesliga zusammen. Nach einem 6:0 gegen den SK Lehrte und einem 5:1 gegen Aufsteiger Rotation Pankow wurde schon am vierten Spieltag der neuen Bundesligasaison der Sprung von Tabellenplatz vier an die Spitze geschafft. Die Verteidigung des deutschen Meistertitels ist nun wieder aus eigener Kraft möglich; man muss „nur“ noch die restlichen sieben Begegnungen gewinnen, um sicher zu gehen.

Mehr… »