Direkt zum Inhalt
Direkt zur Hauptnavigation
 


Inhalt:

Es geht allmählich in die Zielgerade

Bevor man sich beim großen Schachbundesliga-Finale Ende des Monats in Berlin zum Händeschütteln wieder sieht, muss die OSG Baden-Baden an diesem Wochenende in Speyer-Schwegheim noch einen sicheren Zwischenspurt einlegen. Gegner sind ausgerechnet die beiden Berliner Vereine SK König Tegel und die SF Berlin. In beiden Begegnungen ist Tabellenführer und Titelaspirant Nummer eins, Baden-Baden, klarer Favorit. Der Vorsprung von ca. 300 Punkten beim Durchschnitt der Wertungszahlen gegenüber dem Auf- und fast sicheren Absteiger SK König Tegel, Gegner am heutigen Samstag, signalisiert einen Klassenunterschied. Etwas schwieriger wird da schon die Aufgabe gegen die SF Berlin, ein Team, das den Klassenerhalt schaffen dürfte. Verfolger der OSG im Titelkampf, der Tabellenzweite SK Schwäbisch Hall, hat mit dem Hamburger SK und Werder Bremen, beide genau in der Tabellenmitte, deutlich anspruchsvollere Aufgaben zu lösen. Die Voraussetzungen für die OSG, an den letzten drei Spieltagen in Berlin den in der letzten Saison verlorenen deutschen Meistertitel zurückzuerobern sind in jedem Fall recht günstig.

Die Spiele live, heute ab 14.00 Uhr und morgen ab 10.00 Uhr auf www.schachbundesliga.de (Walter Siemon)